Dent de Broc 1829m


Publiziert von Pit Pro , 1. Oktober 2010 um 12:43.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:27 September 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Pw

Ursprünglich war das Gipfelziel höher als die momentane Schneefallgrenze, aber so ist es halt im Herbst, und unter 2000m locken noch viele interressante Gipfel.

Zum fünfzigsten Geburtstag wollte ich mir trotz des Wetters einen Gipfel gönnen. Die Wettervorhersagen waren abgesehen vom Flachland für die Westschweiz am günstigsten. Unter 2000m und Westschweiz, da kam mir spontan der "Dent de Broc" in den Sinn.

Gesagt getan, morgens um halb neun starteten wir beim Schiesstand in Broc.
Die starken Niederschläge vergangener Tage hatten ihre Spuren hinterlassen. Die Wiesen und Wege waren tropfnass und schmierig, dementsprechend sahen wir auch nach gut einem Kilometer schon aus.

Bei der Brücke "Le Pont qui Branle" gehts zuerst dem Strässchen entlang hinauf bis zum Pt.755. Da den linken Weg über "La Gisette" nehmend und stetig hinauf über "Les Combes Dessous und du Milieu" bis zum "Col des Combes".

Unterhalb des Passes riss die Wolkendecke auf und beglückte uns mit wärmenden Sonnenstrahlen.
Auf dem "Col des Combes" führt der Weg nach links zum Gipfelaufbau des "Dent de Broc".
Von hier aus sieht man fast die ganze restliche Aufstiegsroute, mit Ausnahme des Couloirs.

Der Weg hinauf zum Couloir hat zwei drei heikle Stellen welche nicht abgesichert sind und bei Nässe (wie heute) erhöhte Vorsicht verlangen.
Das Couloir selbst ist sehr gut griffig und wunderbar zum kraxeln. Oben angekommen ist das Ziel noch nicht ganz erreicht. Es gilt noch eine Mutprobe zu bestehen und das kurze aber ausgesetzte Grätchen bis zum Kreuz zu überwinden.

Die Rundsicht war genial trotz der vorhandenen Wolken, (wie muss es wohl bei optimalen Bedingungen sein?) und so genossen wir die geschenkten Sonnenstrahlen und liessen uns Zeit bis zum Abstieg.

Der Weg hinunter führte uns dem Wandfuss entlang über ein steil  nach unten führenden Pfad bis zum Pt.1634 wo es noch einen kurzen Gegenanstieg zu überwinden gilt.
Von da steil den Wald hinunter und später über Wiesen mit schwachen Pfadspuren und vereinzelten Wegweisern bis zu unserem Ausgangspunkt.

Tourengänger: Pit


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 ZS+ IV
T4-
21 Jun 13
Dent de Broc 1829m · chaeppi
T4-
T6 III
21 Jun 14
Dent de Broc : arête ouest · Eric_Mobo
T4- I
2 Sep 16
Dent de Broc (1829m) · Coolidge

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Baldy und Conny Pro hat gesagt:
Gesendet am 1. Oktober 2010 um 13:39
hi Pit, dann gratulieren wir doch schnellstens zum 50ten. Ich glaube das könnte ien Gipfel für den Sonntag sein
Gruss Angelo

Pit Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 1. Oktober 2010 um 16:57
Dankeschön,
den Gipfel kann ich nur empfehlen, ne kurze aber interressante Tour. Gratuliere Euch noch zum Fründenhorn sieht toll aus.
Gruss Peter

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 14. Juni 2013 um 11:15
feiner Bericht, mit informativen Fotos - möglicherweise werden wir DdB morgen angehen ...

lg, Felix

Pit Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juni 2013 um 12:26
Dann wünschen wir Euch einen wunderschönen Tag. War übrigens Erhard Loretans erster Berg mit 11 Jahren.

lg. Peter


Kommentar hinzufügen»