Trümmelbachfälle


Publiziert von Lulubusi , 24. September 2010 um 10:25.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:12 September 2010
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 60 m
Abstieg: 60 m
Strecke:Lauterbrunnen, Trümmelbachfälle, Lengwald, Lauterbrunnen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Die Anreise erfolgt mit dem Auto via Interlaken, Lauterbrunnen. Wer nicht zu den Fällen laufen möchte, durchfährt Lauterbrunnen. Nach ca. 3km sind die Trümmelbachfälle erreicht. Ein grosser Gratisparkplatz steht zur Verfügung. Mit den ÖV nach Lauterbrunnen und im Anschluss mit dem Bus bis zur Haltestelle Trümmelbach.
Unterkunftmöglichkeiten:In Lauterbrunne reichlich vorhanden.
Kartennummer:LK 1:25000, BL1228 Lauterbrunnen, BL1248 Mürren

Musikreise an die Trümmelbachfälle

 

Am heutigen Sonntag war die alljährliche Musikreise auf dem Plan. Diese sollte an die Trümmelbachfälle in Lauterbrunnen führen.

 

Mit den Autos fuhren wir nach Lauterbrunnen P.795. Anfangs Dorf beim Bahnhof, befindet sich ein grosses Parkhaus welches sehr gut als Ausgangspunkt für diverse Wanderungen genutzt werden kann.

 

Ab hier spazierten wir gemütlich zu den Trümmelbachfällen. Der leichte Wanderweg führt nach Süden an der Weisse Lütschine entlang. Kurz vor (P.806 / 815) biegt der Weg nach Westen ab um auf einer Feldstrasse wieder nach Süden abzudrehen. Bei P.811 orientiert man sich erneut nach einer neuen Himmelsrichtung, nämlich Westen. So gelangten wir wieder zur Lütschine bevor wir schliesslich unser erstes Etappenziel die Trümmelbachfälle P.819 erreichten. Die Wanderung dauert ca. eine Stunde.

 

Die Trümmelbachfälle können von Lauterbrunnen aus nicht verfehlt werden. Der Wander bzw. Spazierweg ist ausgezeichnet mit Wegweisern markiert. Da sich im Lauterbrunnental das Eldorado der Basejumper befindet, können auf der Wanderung immer wieder „Verrückte“  die sich mit Fallschirm und Spezialanzügen über die Felsen schmeissen, beobachten werden. Da diese meist neben dem Wanderweg landen, ist es auch möglich sich mit ihnen über dies doch faszinierende Sportart zu unterhalten.

 

Nach einem gemütlichen Apéro besuchten wir die Trümmelbachfälle.

Info zu den Trümmelbachfällen:
 

Die insgesamt 10 Trümmelbachfälle befinden sich im Berginneren und sind einzigartig in Europa. Diese sind beleuchtet, mit einem Tunnel-Lift der 100 Höhenmeter überwindet und mit Treppen und Tunnels auf 600 Meter begehbar gemacht.

Bis ersten Erschliessung 1877 waren die Trümmelbachfälle mit Ausnahmen des untersten unsichtbar. Daher beschreibt der Name nicht einen optischen sondern einen akustischen Eindruck. Trümmelbach = Trommelbach.

 

Der Trümmelbach entwässert alleine die Eisbedeckte Westwand von Eiger (3970m), die vergletscherten Nordwände des Mönch (4099m), Jungfrau (4158) und zusätzlich das Quellwassergebiet Lauberhorn (2472m) mit der weitläufigen Wengernalp. Das Einzugsgebiet von 24qkm ist bis zur Hälfte mit Schnee und Eis bedeckt.

Die Wassermenge schwankt gewaltig. Vom Dezember bis März fliesst nur ein Rinnsal unter dem starren Eispanzer. Nach Frostnächten im April und Oktober ergiessen sich wenige duzend Liter pro Stunden. Während der Schneeschmelze aber vom April bis Juni, sind es bis zu 20'000 Liter Wasser pro Sekunde die sich auf den 140 Höhenmeter vom ersten bis zum untersten Fall durch den Fels zwängen.

 

Der Trümmelbach ist im „Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung“ aufgeführt und im Guide Michelin mit drei Sternen bewertet. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen sind die Trümmelbachfälle von Anfang April bis Anfang November täglich durchgehende von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, im Juli bis August von 8:30 bis 18:00 Uhr. Es empfiehlt sich aber die genauen Öffnungszeiten zu erfragen, vor allem zu Beginn und zum Ende der Saison.

 

Nach dem alle die Fälle inspiziert hatten, wanderten wir weiter nach Süden der Weisse Lütschinen entlang bis nach Lengwald P.862. Hier befindet sich eine mit Bänken, Tischen und Feuerstellen sehr schön instand gestellter Grillplatz. Nach einem gemütlichen und ausführlichen Grillplausch machten wir uns auf den Rückweg. Mit dem Bus liessen wir uns nach Lauterbrunnen zurück chauffieren, bestiegen dort unsere Autos und fuhren nach Hause.

 

Praktischer weise liegt die Bushaltestelle lediglich in ca. 5 Minuten Gehdistanz vom Grillplatze wo sich auch die Seilbahn um nach Mürren zu gelangen befindet.

 

Alles in allem ein rundum gelungener Tag.

 

Fazit:

 

  • Einfache Wanderung auf Feldwegen und Feldstrassen
  • Besuch der Trümmelbachfälle ist eindrücklich. Etwas Vorsicht ist aber geboten. Es sind schon Besucher aus Unachtsamkeit ins Wasser gestürzt.
  • Bis auf die Fälle ist alles mit Kinderwagen begehbar.
  • Gute stabile Schuhe sind empfehlenswert.

Tourengänger: Lulubusi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»