Hohsandhorn ( 3186 m )


Publiziert von shuber Pro , 22. September 2010 um 10:23.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:10 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1650 m
Abstieg: 1650 m
Strecke:Chiestafel, Mittlebärghütte, Mittlebärg, Hohsandhorn, Chiestafel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Oev bis Binn, Taxibus
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Taxibus, Oev ab Binn
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Ofenhorn ( sehr zu empfehlen ), Mittlebärghütte

Von Binn mit dem Taxibus bis Chiestafel Pkt. 1952. Auf dem Bergweg zur Mittlebärghütte aufgestiegen. Nach einem Kaffehalt den Mittlebärg ( 2506 m ) erobert und auf dem Grat bis nach Punkt 2623 weitergestiegen. Beim Beginn des schmalen Grates auf steilem Wiesenbord auf die Wegspur abgestiegen, die zum namenlosen Seeli ( Pkt. 2578 ) führt. In extremen Schotter zum Beginn des Südgrates ( Pkt. 2807 ) gestiegen. Auf dem Südgrat ( zT. grobe Klötze, I ) direkt zum Südwestrücken und leicht zum Gipfel. Der Rückweg auf gleicher Strecke, aber den Grat und die Mittleberghütte rechts liegengelassen ( Direktabstieg ), wieder nach Chiestafel. Mit dem Taxibus nach Binn.
2 Tage vor meiner Meniskusoperation war der Schotterabstieg schon etwas eine Tortour, ansonsten eine Sache für Liebhaber von ewigen Steinen. Schöner Aussichtsberg und einsame Gegend.

Tourengänger: shuber


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 WS+ I
T5+ I
T5 L
T3+
ZS
3 Mär 13
Vom Goms ins Binntal · Alpinist

Kommentar hinzufügen»