Von Steg durchs Saminatal nach Amerlügen


Publiziert von Ebse , 5. September 2010 um 20:47.

Region: Welt » Liechtenstein
Tour Datum: 1 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: FL   A 
Zeitbedarf: 4:30
Strecke:ca. 13 km
Unterkunftmöglichkeiten:Gasthaus Sücka in Steg
Kartennummer:Wanderkarte 1:25'000: Fürstentum Liechtenstein

Das Saminatal verbindet Steg in Liechtenstein mit Amerlügen in Vorarlberg. Wenn man sich im Internet über die Beschaffenheit der Wege im Saminatal informieren will, trifft man sehr oft auf negative Informationen, die aber meist von Mountain Bikern stammen. Sicher ist die Weganlage im Saminatal durch ein schweres Unwetter 2005 stark in Mitleidenschaft gezogen worden, aber inzwischen ist der Weg von Steg nach Amerlügen durch das wildromatische Saminatal für normale, trittsichere Wanderer  sicher begehbar. Er ist sehr gut markiert und bietet sich als Rückweg für eine 2-Tagestour an (siehe dort >>>), die in Amerlügen/Vorarlberg startet und über den Drei-Schwesternsteig und Fürstensteig zum Gasthaus Sücka in Steg/Liechtenstein führt.

 

Wichtig für den Weg durchs Saminatal ist die Tatsache, dass der neue Weg von Steg bis zur Landes­grenze nach Vorarlberg, anders als in alten Karten eingezeichnet, auschließlich auf der linken  Bachseite führt. In Steg direkt am  Ausgang des Strassentunnels auf der Westhangseite entlang dem Güterweg folgen. Später wendet sich der Weg zum Bach uns führt in andauerndem Auf und Ab oberhalb und entlang der Samina. Dabei werden oft mächtige Kieshalden überwunden, welche Seitenbäche ins Tal transportiert haben. Dabei wird schnell klar, dass dieser Weg für Mountain Biker uninteressant ist, zu Fuß allerdings herrliche Einblicke in dieses wildromatische Tal bietet. Ab der Landesgrenze am Falleck zu Füßen des Drei-Schwestern-Massivs wechselt der Weg nach Vorarlberg und verwandelt sich in einen bequemen Forstweg  in der wildromantischen Schlucht. Dann verlässt der Wanderweg die Samina und leitet hinauf ins Höhendorf Amerlügen in Vorarlberg.


Tourengänger: Ebse

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»