Trinserhorn / Piz Dolf (3028m)


Publiziert von Sunneschy , 28. August 2010 um 16:04.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:26 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-SG   Segnas-Vorabgruppe 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 900 m
Strecke:Alp Naraus (1840m) - Cassonsgrat (2634m) - Fourcla Raschaglius (2551m) - Sardonapass (2770m) - Fourcla Raschaglius (3551m) - Cassonsgrat (2634m)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Sessellift: Flims - Foppa und Foppa - Alp Naraus
Kartennummer:LK25: 1147 und LK25: 1194

Ein wunderschöner Spätsommertag. Wir fahren mit der ersten Sesselbahn (leider erst um 9:00) bis zur Alp Naraus und legen die letzten 800 Meter bis zum Cassonsgrat zu Fuss zurück (ca. 1,5 h). Unser Ziel ist das Trinserhorn, übrigens mein erster 3000er. Auf dem Cassonsgrat folgen wir zuerst dem Wanderweg bis zur Fourcla Raschaglius. Dann zweigen wir nach Osten ab und beginnen den Aufstieg über den Südgrat indem wir diesem westlich folgen (T5). Der mosige Untergrund weicht ziemlich schnell scharfem Schiefergestein. Der Aufstieg erfordert stellenweise leichte Kletterei auf dünnen, steil herausstehenden Felsformationen. Die Verrucanostufe übersteigen wir entlang der stumpfen Kante, worauf wir über eine flachere Schuttebene zuerst den Vorgipfel und danach, nach ca. 2 Stunden den Hauptgipfel erreichen.
Nachdem wir das atemberaubende Panorama genossen haben, beginnen wir den Abstieg über den Nordwestgrat (T4). Wir folgen den Trittspuren und später den Steinmännchen durch das Geröll. Der Segnes-Gletscher ist einfach links zu umgehen. Erneut den Steinmännchen folgend erreichen wir nach ca. 1,5 Stunden wieder den Cassonsgrat.
 
Spannender Aufstieg über die Südflanke auf einen einfach zu erreichenden 3000er welcher einen mit atemberaubendem Panorama entlohnt.





Tourengänger: Sunneschy, stataprofi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»