Kröndlhorn (2444 m) und Kröndlberg (2440 m)


Publiziert von Max Pro , 28. August 2010 um 22:47.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Kitzbüheler Alpen
Tour Datum:22 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Inntalautobahn Ausfahrt Wörgl, Richtung Hofgarten im Brixental, weiter nach Westendorf, in Westendorf in's Widautal bis zum letzten Parkplatz (Maut 3€)
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels und Pensionen in Westendorf
Kartennummer:Kompass 29

Eine leichte Bergwanderung mit schöner Aussicht auf Grossvenediger & Co, die dann um eine pfiffige Variante erweitert werden kann. Direkt vom Parkplatz mit Picknick-Möglichkeiten geht's am Krumbach entlang in lichtem Wald bergauf Richtung Rotwand Grundalm. Wir erreichen die freien Hänge der Alm auf ca. 1600 m und steigen weiter hinauf zur Rotwand Hinttalalm und in einem grossen Bogen Richtung Westen zum Reinkarsee. Hier verläuft die Wanderung ohne grossen Höhengewinn, wir passieren vor dem See (eigentlich sind's mehrere) einen Unterstand und steigen Richtung Süden mässig steil bergan. Nach und nach wird der Alpenhauptkamm sichtbar und nach einer kleinen Steilstufe kommen wir zum Sattel zwischen Kröndlhorn und Kröndlberg. Nach weiteren 5 Minuten ist die Gipfelkapelle des Kröndlhorns erreicht.
Grossvenediger, Grossglockner und Zillertaler Alpen stehen bereit, gerade richtig zur Brotzeit. Natürlich kann man bis zum Reinkarsee auch auf dem Aufstiegsweg wieder absteigen, interessanter ist allerdings eine kleine weglose Überschreitung Richtung Norden, wo wir dann wieder auf unseren Wanderweg treffen.
Dazu steigen wir vom Sattel geradewegs Richtung Norden zum Kröndlberg auf und folgen dem Kamm Richtung Punkt 2305 (Steinmann). Etwas Orientierungssinn kann nicht schaden und man sollte sich im 1er Gelände bewegen können, ausgesetzt ist das Gelände nicht.
Nach dem Punkt 2305 steigen wir in einen Sattel genau westlich des Reinkarsees ab und gehen zum Weg, auf dem wir heraufgekommen sind. Die Überschreitung kann noch über Molterfeldspitze bis zur Schneegrubenspitze fortgesetzt werden, wir folgen jedoch dem Weg Richtung Oberkaralm. Am Fuss der Schneegrubenspitze entspringt eine Quelle, wo wir unsere Wasserflaschen auffüllen. Wieder über schönes Almgelände wandern wir den Pfad bergab, dabei kürzen wir die Almstrasse auf interessanten Steiglein ab. Ca. 100Hm oberhalb der Baumgartenalm halten wir uns rechts und schlendern die letzten 10 min auf der Almstrasse zum Parkplatz zurück.


Tourengänger: Max

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»