Pizzo delle Pecore


Publiziert von Zaza , 3. März 2007 um 21:48.

Region: Welt » Italien » Piemont
Tour Datum: 3 März 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 2000 m
Abstieg: 2000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Domodossola, von da Regionalzug nach Vogogna.
Unterkunftmöglichkeiten:Mehrere Hotels in Vogogna.
Kartennummer:285 Domodossola

Eine steile Wanderung auf einen schönen Aussichtspunkt. In schneearmen Wintern oft möglich. Eine ideale öV-Tour für Leute aus dem Bernbiet oder dem Wallis.

Von Domodossola mit dem Zug bis Vogogna. In den schönen Dorfkern, wo bei der Burg der Saumpfad nach Genestredo beginnt. Hier beginnt ein sehr steiler, rot-weiss markierter Pfad, der zuerst zu einem einzelnen, bewohnten Haus führt und dann verschiedene Ruinen erreicht. Erst kurz vor Sui (1220 m) wird das Gelände offener und man folgt nun stets dem Grat bis zum Pizzo la Cima (1930 m), der einen schönen Blick Richtung Lago Maggiore bietet. Hier endet die Markierung. Man kraxelt nicht ganz trivial in einen Sattel und folgt dann so gut wie möglich den Schafpfaden, die, zuletzt sehr steil, auf den Pizzo delle Pecore führen. Bei Schnee ist dieser letzte Abschnitt eher unangenehm.

Abgesehen vom Abstieg auf der gleichen Route kann man auch via Alpe Corte nach Cardezza runter (bei Schnee mühsam) oder von Alpe Sui nach Colloro und Premosello absteigen.


Tourengänger: Zaza

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»