Stellisee - bei durchwachsenem Wetter fast einsame Gegend


Publiziert von Pfaelzer , 19. August 2010 um 00:19.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:18 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 50 m
Abstieg: 900 m

Für heute war ein wenig Gemütlichkeit angesagt, auch das suboptimale Wetter gab keinen Anlass auf das Ausschlafen und das gemütliche Z'morge zu verzichten.
Nach draussen zieht es einen ja dann doch irgendwie und so beschlossen wir, über Sunnega bis Blauherd mit Standseilbahn und Gondel hochzufahren und ohne Schweiss zu vergiessen zum Stellisee zu laufen.

Diese Gegend ist mit Seilbahnen ja derart gut erschlossen, dass da normalerweise sehr viel los ist. Aber wenn das Wetter nicht hundertprozentig stimmt bleiben scheinbar alle unten im Ort.
Ausser den obligatorischen Japanern.

So spazierten wir in 15min gemütlich zum Stellisee, beobachteten die vielen kleinen Fische die manchmal richtig springen und genossen den schönen sich bietenden Blick zum Findelgletscher und zum Adlerhorn.
Wir haben da oben schon Trubel erlebt, heute herrschte eine wunderbare Ruhe, ab und zu sah man einen einsamen Wanderer oder ein schlenderndes Paar. Kaum zu glauben.

Das Umfeld ist eigentlich ein wahres Paradies für Kinder, der See an sich, drumherum hat es grosse Steine um seine Kletterkünste zu entwickeln, viele kleine Fische, Kaulquappen und vieles mehr.

Irgendwann durchbrachen wir wieder unsere Ruhe, erhoben uns und machten uns gemütlichen Schrittes wieder auf den Rückweg, über Findeln und Winkelmatten zurück ins Tal, sozusagen bahnfrei :-)

Nicht ohne unterwegs offenen Auges noch das eine oder andere fotogene Objekt zu verpassen.
Die Natur hat viel zu bieten.
Überall.


Tourengänger: Pfaelzer, Steinlaus

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»