Klettersteig Braunwald (Eggstöcke)


Publiziert von Freeman , 17. August 2010 um 15:17.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:31 Juli 2010
Klettersteig Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Glärnischgruppe 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 650 m
Strecke:Gumen - Leitereggstock - Vorder Eggstock - Charlotte Bridge - Mittler Eggstock - Scharte - Hinter Eggstock - Bützi - Gumen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Braunwald
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Braunwald Sesselbahn Burstberg - Gumen, HP retour CHF 19.70, eigentlich ein stolzer Preis scheint mir!
Unterkunftmöglichkeiten:Braunwald
Kartennummer:1:25'000 Blatt 1173 Linthal

Ausgangspunkt für den Klettersteig über die Eggstöcke ist das autofreie Braunwald ganz hinten im Linthal. Einsteiger ohne eigene Ausrüstung können ein Klettersteigset mit Helm im 'Kessler Sport' in Braunwald mieten resp. beim Berggasthaus Gumen. Eine Reservation wird empfohlen!

Beim Berggasthaus Gumen folgt man dem Wegweiser in nördöstlicher Richtung auf den Gumengrat und zum Einsteig am Fusse des Leitereggstock (ca. 220 Höhenmeter).

Der erste Abschnitt auf den Leitereggstock ist nicht besonders anspruchsvoll aber für Einsteiger trotzdem recht beeindruckend. Der Klettersteig ist gut gesichert aber es gibt immer wieder ungeübte Berggänger die Steine lostreten. Trotz Enthusiasmus und Erlebnisdrang kehren Klettersteigneulinge z.T. hier schon wieder um.

Vom Gipfel des Leitereggstock geht es leicht bergab zum Einstieg auf den Vorder Eggstock. Auch hier ist der Klettersteig gut gesichert und zahlreiche Eisenbügel und -stifte leisten Hilfe beim 'Klettern'.

Nicht besonders spektakulär aber beeindruckend ist die Charlotte Bridge. Vorsicht, die Rampe am Ende der Brücke kann rutschig sein. Über einen Grat erreicht man kurz darauf den Mittler Eggstock und die kleine Schutzhütte.

Für die meisten Ferratisti ist hier Schluss und sie steigen am Klettersteig entlang ab zurück nach Gumen.

Wer sich den anspruchsvollen Teil (K5) durch die senkrechte, ja sogar leicht überhängende Felswand auf den Hinter Eggstock nicht entgehen lassen will, geht bei der Verzweigung (im Abstieg) nach rechts, westlich zur Scharte und zum Einstieg.

Schon von der vordersten Kante am Mittler Eggstock kann man den Ferratisti zusehen wie sie die anspruchsvolle Felswand meistern.
Als ich mich da an der Schlüsselstelle an die Eisenbügel klammerte, hatte ich schon ein bisschen Herzklopfen. Unter den Füssen hat man ein paar Eisenstifte und dann noch viel viel Luft. Wenn man sich richtig sichert, ist ein Totalabsturz zwar ausgeschlossen aber ein Sturz in die Eisenstifte ist sicherlich sehr ungesund. Aber daran denkt man in jenem Augenblick besser nicht! ;o)

Beim Abstieg vom Hinter Eggstock folgt man den weiss-blau-weissen Markierungen erst in westlicher Richtung, dann nach Süden drehend zum Bützi Punkt 2150m und nachfolgend auf gutem Wanderweg zurück zur Bergstation Gumen.

Spass- und Wiederholungsfaktor: Relativ hoch :o)


Tourengänger: Freeman

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 S
S+
T3 SS-
14 Okt 10
Klettersteig Eggstöcke · shuber
T4 S+
T3 S

Kommentar hinzufügen»