Hahnen 2606m (Überschreitung)


Publiziert von caruso , 13. August 2010 um 21:54.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:24 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-OW   Ruch- und Walenstockgruppe 
Aufstieg: 2000 m
Strecke:Engelberg - Ober Zieblen - Hahnengipfel - Ryffen - Fulenwassergrat - Rugghubel - Risti - Engelberg
Kartennummer:1191 Engelberg

Das Wahrzeichen von Engelberg mit seiner imposanten Gestalt im Alleingang angepackt. Angestrebt und dann auch vollbracht die "Überschreitung" auf dem Hahnenband, Biwak auf dem Ryffen-Plateau und Ausstieg über Griessental und Rugghubel. 

Mittags beim Bahnhof Engelberg 1000m gestartet und der Nase nach an den Fuss des Hahnen. Dann markiertem Weg entlang hinauf zu Ober Zieblen 1631m und weiter gerade die stotzigen Grashänge hinauf zu Pkt. 1909m. Von dort weiter südöstlich entlang Wegspuren ansteigend Richtung Pkt. 2285 und von dort über kürzere, teilweise mit Drahtseilen gesicherte Felspartien und steile Gras- und Schutthänge auf das Hahnenband. Rechtshaltend bis zu einem Steinmann und dann direkt an den Fuss der Gipfelfelsen. Auf schmalem, ausgesetztem Pfad nach Osten bis zu den Drahtseilen, die direkt zum Gipfel führen - wahrscheinlich prächtiges Panorama, das mir aufgrund dicker Nebelschwaden leider verwehrt geblieben ist.

Abstieg auf gleichem Weg bis zum Hahnenband. Von hier entlang Gemsspuren ausgesetzt und etwas abschüssig weiter nordostwärts bis zur Schulter beim Ryffen-Plateau. Hier Biwak in absoluter Abgeschiedenheit! Am nächsten Morgen Ausstieg über Gämssetz parallel zum Fulenwassergrat entlang Pkt. 2540m, Pkt. 2496m und Pkt. 2404m ins Griessental und weiter über Rugghubel bis zur Ristibahn und zurück nach Engelberg.

Die Tour und vor allem die Traverse auf Gemspfaden übers obere Hahnenband bis zum Ryffen-Plateau braucht gutes Nervenkostüm! Vor allem bei feuchten Verhältnissen grenzwertig und eher davon abzuraten. Der Übergang nach Norden ist beim Gämssetz gut machbar; auf den richtigen Einstieg achten (vgl. Fotos). Der weitere Weg bei guter Sicht problemlos.

Tourengänger: caruso


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»