Schwarzenberg Ostcouloir und Höchhand SE-Grat


Publiziert von Delta Pro , 24. Februar 2007 um 13:12.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:24 Februar 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 590 m

Gemütliche Bergtour in den letzten Sonnenstrahlen eines goldenen Morgens

Der Aufstieg durch das Schwarzenberg Ostcouloir gehört zu den landschaftlich schönsten Routen im Tössbergland. Bald nach Hintergoldingen lässt man die Zivilisation hinter sich und verliert sich in einem einzigartig wilden und einsamen Tal. Riesige Felsblöcke säumen den Weg und schaffen eine Welt für sich.

Von Hintergoldingen ins Tal unter der immer wieder imposanten Schwarzenberg Ostwand. Immer dem Bachlauf entlang (leicht links haltend) bis zum Einstieg der Ostwand. Dort wählt man das rechte Tobel und folgt diesem immer im Bachlauf. Bald häufen sich die grossen Nagelfluhblöcke. Das Bächlein schlängelt sich um diese herum. Man kann im Bachlauf klettern oder rechts davon trockenen Fusses an Höhe gewinnen. Auf ca. 1025m.ü.M. endet das Couloir in einem weiten Kessel, der allseits von Felswänden umgeben ist – wohl der schönste Picknickplatz der Region. Von dort quert man hart der Felswand entlang nach rechts ca. 100m auf einen Sporn und steigt auf diesem weiter. Einige Nagelfluhstufen werden an guten Wurzelgriffen überklettert.

Auf dem Wanderweg der auf 1100 m.ü.M. verläuft geht’s bis zum Höchhand SE-Grat. Dieser bietet ein sehr hübscher, alternativer Aufstieg auf die Höchhand für jedermann. Im Mittelteil ist der Einsatz der Hände an einer Nagelfluhstufe nötig, sonst folgt man einfach den Pfadspuren. Abstieg über den Schwarzenberg und auf dessen SE-Kamm hinunter nach Hintergoldingen.



Tourengänger: Delta, sglider

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
24 Sep 07
Züri Oberland Hike · heimi
T2
9 Okt 16
Schwarzenberg angeweisst · Djenoun
T2
T4
28 Nov 09
Höchhand SE-Grat · Delta
T4

Kommentar hinzufügen»