Lagginhorn 4010m.ü.M. - Mein erster 4000er


Publiziert von budget5 , 2. August 2010 um 01:46.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum: 7 Juli 2010
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Hohhsaas - Felsrippe - Gletscher - WSW Grat - Lagginhorn - Hohsaas
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahn und Bus bis Saas-Grund, anschl. mit der Gondel/Sesselbahn bis Hohsaas
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Analog Ausgangspunkt
Unterkunftmöglichkeiten:Weissmieshütte SAC

Das Lagginhorn ist der niedrigste 4000er der Schweizer Alpen und von Hohsaas aus eine relativ leichte Tour. Steigeisen und Pickel gehören aber trotzdem (vor allem im Frühsommer) zur Standardausrüstung. 

Etwas verspätet schreibe ich nun endlich den Bericht über die wunderbare Tour auf's Lagginhorn. 

Die Anreise von der Zentralschweiz ins Wallis mit ÖV ist lange und beschwerlich, für den ersten 4000er aber nehme ich das gerne in Kauf. Von Saas-Grund aus fuhr ich mit der Bahn bis Hohsaas, dem Ausgangspunkt der heutigen Tour. Das Lagginhorn sieht von hier recht dominant aus und man würde nicht denken, das man hier relativ gut hochkommt. Bei der Bergstation traf ich Marcel, der schon ein paar Tage in Zermatt weilte. Sofort machten wir uns auf den in Richtung Felsrippe, die überklettert werden muss um auf den Gletscher zu gelangen. Der Weg ist mit Steinmännchen markiert, ist aber beschwerlich wegen den instabilen Altschneefelder, die oft einbrechen. Nach leichter Kletterei gelangen wir auf den Gletscher. Alles perfekt gespurt. Nach einer guten Stunde (vielleicht etwas mehr) waren wir bereits auf dem Grat angelangt. Die Aussicht ist bereits hier fantastisch. 

Nun folgt man einfach dem Grat (Markierungen), manchmal in leichter Kletterei aber nirgends wirklich ausgesetzt bis zum Gipfelschneefeld. Hier zogen wir die Steigeisen an, sowie Handschuhe und warme Jacke, denn ein kalter Wind begann zu wüten. Während die meisten Leute bereits wieder abstiegen, kamen wir dem Gipfel immer näher und erreichten ihn schliesslich um ca. 01.00 Uhr. Keine Leute, atemberaubende Aussicht, was will man mehr? Der erste 4000er war geglückt und wird mir als schöne Tour in Erinnerung bleiben.

Allzu lange blieben wir nicht auf dem Gipfel und machten uns anschliessend an den Abstieg. Dieser braucht etwa gleich viel Zeit wie der Aufstieg, da im Gipfelbereich doch Vorsicht geboten ist und wir im Altschnee oft einsanken. Somit waren wir froh, als wir am späten Nachmittag die Bergstation erreichten.

Eine wunderbare Tour, die gut in einem Tag gemacht werden kann. Danke Marcel, für dieses gelungene Erlebnis und hoffentlich weitere erfolgreiche Touren ;-)

Tourengänger: budget5, marc1317

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS II
7 Jul 10
Lagginhorn 4010 m · marc1317

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Erster 4000er
Gesendet am 2. August 2010 um 08:11
Hallo Zämme!

Gratueliere Euch zum Lagginhorn, speziell aber Matthias zum ersten 4000er. Macht weiter so!

Gruss, Sputnik

Baldy und Conny Pro hat gesagt: ebenfalls
Gesendet am 2. August 2010 um 19:22
Gratulation zum ersten 4000er. hoffe es folgen noch viele
Gruss aus Liestal
Angelo

alpensucht hat gesagt: Zufall
Gesendet am 19. November 2010 um 00:50
Auch meine Gratulation zum ersten 4000er!!! Das lustige ist, dass ich a, selben Tag quasi fast nebenan ebenfalls auf meinem ersten 4000er, dem Dom stand und das auch noch fast genau zur selben Zeit :)

beste Grüße aus Berlin

alpensucht


Kommentar hinzufügen»