Piz Bernina


Publiziert von xaendi , 2. August 2010 um 13:04.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum:31 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Piz Bernina   Bernina-Gruppe   I   Corvatsch-Sella-Gruppe 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 780 m
Strecke:Stn. Murtèl - Cna. Coaz CAS - Fuorcla da la Sella - Rif. Marco e Rosa CAI - La Spedla - Piz Bernina - La Spedla - Rif. Marco e Rosa CAI
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Surlej, Corvatschbahn
Unterkunftmöglichkeiten:Chamanna Coaz CAS Rifugio Marco e Rosa CAI
Kartennummer:LK 1277 Piz Bernina

Ein Traum wird wahr. Ziemlich lange, aber wunderschöne Tour von der Coaz-Hütte zum Piz Bernina - dem höchsten Bündner - bei traumhaftem Wetter.

Stn. Murtèl - Chamanna Coaz CAS (T2)
Mit dem Zug fahren wir ins Engadin, nach Surlej. Die ersten Höhenmeter zur Station Murtèl sind mit der Corvatsch-Bahn schnell bezwungen. Gemütlich wandern wir über die Fuorcla Surlej zur Chamanna Coaz CAS, wo sich zum Nachtessen die ganze Gruppe einfindet: Die ganze Familie (6 Pers.), Fredi (Freund der Familie) und Bergführer Philipp. Die Coaz-Hütte (2610m) liegt zu hinterst im Roseg-Tal. Von hier bietet sich eine grandiose Sicht gegen Norgen über den Lej da Vadret bis nach Pontresina und gegen Osten zum Piz Morteratsch, Richtung Piz Bernina und Piz Roseg.

Cna. Coaz CAS - Rifugio Marco e Rosa CAI (WS+)
Am zweiten Tag starten wir um ca. 5.45 Uhr und steigen zum Vadret da Roseg hoch, queren auf ca. 2800m zum Vadret da la Sella und folgen diesem bis zur Fuorcla da la Sella. Hier zeigt sich eine überwältigende Aussicht nach Italien.
Über die grüne Grenze geht es nun Richtung Rifugio Marco e Rosa CAI, welches stolz über der Vedretta di Scerscen Superiore hockt. Wir steigen in diesen riesigen Gletscherkessel ab und queren ihn. Vom Scerscen-Gletscher hoch zur Marco e Rosa-Hütte gilt es nun eine ziemlich steile Stufe von etwa 200m Höhe zu bewältigen. Einerseits bietet sich dazu ein Klettersteig an, andererseits führt eine steile Spur (WS+) durch das breite Schneecouloir hoch zur Fuorcla Crast' Agüzza. Durch dieses Couloir steigen wir hoch, und gegen 12 Uhr treffen wir im Rifugio Marco e Rosa ein, wo wir kurz rasten.

Rif. Marco e Rosa CAI - Piz Bernina (WS, II)
Mit leichterem Rucksack geht es nun weiter Richtung Piz Bernina. Viele Be(rg)steiger sind bereits im Abstieg. Das Wetter ist stabil, die Verhältnisse nach wie vor ausgezeichnet. Auf dem immer stärker ansteigenden Firnhang steigen wir zu den Felsen hoch. Vorne Bergführer Philipp mit drei Personen am Seil, hinten ich mit meinen beiden Brüdern. An der Abseilstelle am Spallagrat ist viel Verkehr - wir müssen uns in Acht nehmen vor losem Material und Bergsteigern, die ohne Rücksicht abseilen. Der Grat, welcher zu La Spedla führt, bietet einfache, aber ziemlich luftige Kletterei. Durch die Sonne ist der Fels schön warm - ein wahrer Genuss!
Ein kurzer Schneegrat führt von La Spedla zum Gipfelaufschwung des Piz Bernina. Nach zwei Stunden stehen wir auf dem höchsten Gipfel der Ostalpen - ein unvergesslicher Moment!
Es präsentiert sich eine wunderbare Sicht in alle Himmelsrichtungen - der Tiefblick zum Morteratschgletscher ist imposant.
Auf derselben Route steigen wir nun wieder ab. An der ausgesetzten Stelle auf ca. 3900m sorgt Bergführer Philipp für das nötige Sicherheitsgefühl beim Abklettern. Über den nun schon etwas weichen Schnee geht es nun zurück zur Marco e Rosa-Hütte. Hier können wir uns schon auf ein feines Nachtessen mit Pasta, Dessert und vino rosso freuen. Ein unvergesslicher Tag geht zu Ende.

Teil 2: Überschreitung Piz Palü

Tourengänger: xaendi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 3008.kml

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+ III
T4 ZS III
ZS III
9 Jul 10
Biancograt - der Einsame...! · Alpin_Rise
ZS III
30 Aug 13
Piz Bernina (Biancograt) · martin_

Kommentare (9)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Gratuliere zu den schönen Gipfel!
Gesendet am 2. August 2010 um 13:21
Super, mit der ganzen Familie auf den Piz Palü und Piz Bernina bei bombastischen Wetter. Die Fotos sprechen für sich, einfach toll !

Viele Grüsse,

Andi

xaendi hat gesagt: RE:Gratuliere zu den schönen Gipfel!
Gesendet am 2. August 2010 um 19:30
Hallo Sputnik
Danke! Dir wünsche ich viel Erfolg am Weisshorn!
Alex

Francesco hat gesagt: complimenti..
Gesendet am 2. August 2010 um 14:48
Siete stati molto bravi, complimenti!!!!
Sabato era una bellissima giornata di sole,noi eravamo alla Sassa d'entova, di fronte a voi.

xaendi hat gesagt: RE:complimenti..
Gesendet am 2. August 2010 um 19:31
Ciao francesco
grazie per i complimenti. Era veramente una bellissima giornata!
Saluti, xaendi

Baldy und Conny Pro hat gesagt: gratuliere
Gesendet am 2. August 2010 um 18:45
zu dieser schönen Tour
Gruss aus Liestal
Angelo

xaendi hat gesagt: RE:gratuliere
Gesendet am 2. August 2010 um 19:42
Hallo Angelo
Danke! Ihr wart ja auch schon mal oben - über den Biancograt. Dieser ist für mich jedoch noch 'es Nümmerli z gross' ;-)
Grüsse, xaendi

El Chasqui Pro hat gesagt: Super Leistung
Gesendet am 3. August 2010 um 11:21
Herzliche Gratulation zum höchsten Bündner! Ich gehe morgen in diese Region, hoffentlich inkl. Piz Bernina. Bin auch dran, alle Kantonshauptgipfel zu "sammeln".
Wir sehen uns ja auf dem Bishorn.
Gruess Urs, SL

xaendi hat gesagt: RE:Super Leistung
Gesendet am 3. August 2010 um 13:04
Hallo Urs
Danke. Dann wünsche ich dir Wetterglück und viel Erfolg am Bernina!
Alexander

DHM123 hat gesagt: Gratulation
Gesendet am 29. Juli 2012 um 17:04
Gratulation zur schönen Tour.
Mir war gar nicht bewusst, dass man den PB auch
von der Coazhütte machen kann.
Das ist ja fantastisch, denn die Coazhütte
ist ja superschön und nicht so ein Monster
wie die Diavolezza :)
oder so überlaufen, wie die Marinelli :(
LG au M


Kommentar hinzufügen»