Balcon del Duero


Publiziert von ossi , 19. Februar 2007 um 17:48.

Region: Welt » Spanien » Kastilien-León » Zamora
Tour Datum:18 April 2006
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 4:00
Strecke:Rio Tormes-Plateau bei Trabanca und zurück
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Auto. Fermoselle hat auch ein Taxiunternehmen. ÖV ist vermutlich Glückssache.
Unterkunftmöglichkeiten:am besten die Biwakmöglichkeit nutzen. Es gibt aber auch Unterkünfte in Fermoselle

Fermoselle liegt irgendwo im allertiefsten Spanien nahe der portugiesischen Grenze. Wer keinen absolut wichtigen Grund hat (z.b. wie ich die Schwiegereltern zu besuchen), wird wohl nie hier vorbeikommen. Die Gegend ist eigentlich flach wie ein Pfannenboden. Rio Duero und Rio Tormes haben sich aber tief in den Granitkörper Kastiliens eingegraben, so entstand im Laufe der Zeit eine topographisch interessante Schluchten-Landschaft. Die ganze Region wurde zum Nationalpark erklärt (wohl auch aus touristischen Gründen). Allerdings ist weniger die Topographie in dieser Gegend aufregend, als vielmehr die dünne Besiedelung und die vielen Granitformationen.

Unsere Wanderung beginnt nach der Brücke über den Rio Tormes an der Verbindung Fermoselle-Trabanca. Hier steht eine Infotafel mit näher beschriebenen Wanderwegen. Zuerst führt die Wanderung entlang der Strasse (markiert) und zweigt bald in einen Feldweg ab. Auf dem Feldweg geht's in breiten Kehren bis aufs Plateau und schliesslich nach Trabanca. Wir kehren zuoberst aber wieder um.

Unterwegs sieht das begeisterte Auge immer wieder interessante Granitboulder, Schafherden und sogar aus Stein errichtete Rundhütten, die offiziell als Biwak  für mehrtägige Wanderungen gedacht sind. Ich kann mir kaum vorstellen, dass hier jemals Massen vorbeiströmen werden. Insgesamt eine nette Tour in einer Gegend, aus der sich selbst Fuchs und Hase verabschiedet haben.


Tourengänger: ossi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
4 Jul 11
TuTen bei Fermoselle · ossi

Kommentar hinzufügen»