Matterhorn, 4478m


Publiziert von Montanara , 22. Juli 2010 um 20:03.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:18 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS+
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Zermatt mit der Bergbahn zum Schwarzsee
Unterkunftmöglichkeiten:Hörnlihütte, 3260m
Kartennummer:1347 Matterhorn

Seit 4 Jahren ist das Matterhorn auf meinem Plan... die letzten 3 Jahren waren immer dann wenn ich Zeit gehabt hätte, die Verhältnisse bzw. das Wetter schlecht... oder es kam sonst irgendwas dazwischen..  Nun ja, dieses Jahr standen die Zeichen nicht schlecht...

Nachdem wir am Tag zuvor auf dem Trifthorn waren, ging es heute nur hoch zur Hörnlihütte. Für ein Wochenende war diese erstaunlich wenig belegt, sie war wohl etwa grade mal halb voll...
Nachts war der Durchzug einer Kaltfront angesagt. Am Abend war es dann auch recht kalt und es schneite leicht. Nachts tobte dann der Sturm um die Hütte... Ich fing etwas an zu zweifeln, ob sich das ganze denn bis zum Morgen legen würde. Als wir um 3:30 Uhr aufstanden und frühstückten, pfiff der Wind noch immer ordentlich um die Hütte. Da der erste Teil der Route über den Hörnligrat aber in der Ostwand verläuft, waren wir weitestgehend windgeschützt. Die Verhältnisse waren ansonsten perfekt, die Sonne ging auf und es war nicht ein einziges Wölkchen am Himmel.
Im Solvay - Biwak zogen wir dann trotzdem alles an was wir dabei hatten... Die weitere Route auf dem Grat war dann schliesslich auch ziemlich dem Wind ausgesetzt, der immer noch recht stark und konstant war.  Es war einfach herrlich, dass so wenig Leute am Berg waren, es gab praktisch nirgendwo Stau und auch nirgendwo hat jemand Steine losgetreten. Die Kletterei war sehr ansprechend, der Fels trocken. Erst gegen Ende der Fixseile zogen wir schliesslich die Steigeisen an. Auch das Dach hatte weitestgehend super Trittfirn und um 8:40 Uhr standen wir schliesslich auf dem Gipfel. Ein geniales Gefühl, wenn auch der Wind immer noch sehr stark war und wir nicht lange auf dem Gipfel blieben...
Auch im Abstieg war es natülich ein grosser Vorteil, dass wenig los war. Trotzdem ist der Abstieg lang und erfordert nochmals volle Konzentration und Kondition. Man hat die Hörmlihütte praktisch vom Gipfel weg im Blick, sie will im Verlauf des Abstiegs nur einfach nicht näherkommen... Irgendwann erreichen wir sie aber doch und geniessen noch etwas die Sonne, Essen und Trinken auf der Terrasse der Hörnlihütte.

Tourengänger: Montanara


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS+ III
16 Sep 11
Matterhorn · joerg
T3 ZS III
2 Jul 06
Matterhorn Hörnligrat · emely
ZS III
21 Aug 97
Matterhorn 4478 m - fast · basodino
ZS III
30 Jul 12
Matterhorn über den Hörnligrat · El Chasqui
T6 ZS III
5 Okt 11
Does it Matter, Horn? · Reise_Alpin

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Baldy und Conny Pro hat gesagt: Gratuliere
Gesendet am 27. Juli 2010 um 14:08
zu diesem grossartigen Berg
Gruss Angelo

Montanara hat gesagt: RE:Gratuliere
Gesendet am 27. Juli 2010 um 16:50
Danke für die Glückwünsche. Habe gerade auch euren Bericht über das Horu gelesen, ist sehr gut geschrieben mit tollen Bildern, auch euch herzliche Gratulation zu der Tour! Wir hatten leider zeitweise ziemlichen Sturm und konnten auch nicht lang auf dem Gipfel bleiben. Trotzdem ist es natürlich ein sehr überwältigendes Gefühl da oben zu stehen...


Kommentar hinzufügen»