Der Linkerskopf(2455m)-höchster Steilgrasberg Deutschlands


Publiziert von trainman , 22. Juli 2010 um 21:47.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:12 August 2000
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke:Birgsau-Enzianhütte-Linkerskopf-Birgsau
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Oberstdorf,Bus nach Birgsau
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels und Gasthöfe in Oberstdorf
Kartennummer:Bayer.Landesvermessungsamt Allgäuer Alpeb

Die mächtige Steilgraspyramide wirkt von Birgsau ziemlich abweisend.Dieser Berg hat mich schon immer fasziniert.Es führt allerdings kein Weg auf den Gipfel,allenfalls schwache Spuren sind gelegentlich vorhanden.Das Ziel ist aber klar,es geht über die Grashänge und teils auf dem linken Grat direkt zum Gipfel.Der Berg wurde früher fast nie von Touristen besucht.Heute erleichtern angeblich Ketten den Schlussaufstieg über einen seltsamen Plattengürtel unterhalb des Gipfels,der nur kleine Griffe und Tritte hat und auch ziemlich ausgesetzt ist.
Start in Birgsau auf gutem Weg zur Enzianhütte.Von hier direkt über die Wiesenhänge nach oben,eher etwas links halten und teilweise auf dem Grat am linken Rand des Hangs.Im Frühsommer soll das hier ein Blumenparadies sein,im August allerdings nicht mehr.Bis ca.2300m T3-Gelände,dann bei der Überwindung des Plattengürtels(damals ohne Ketten) T5.Schöne Aussicht auf dem Gipfel,nur nach Süden behindern höhere Berge die Sicht.Man könnte noch weitergehen bis zur Rothgundspitze,es geht allerdings über einen brüchigen ,messerscharfen und extrem ausgesetzten Grasgrat(T6),das war für Wolfgang und mich dann doch zuviel.Also Abstieg auf dem Anstiegsweg.
Fazit: Sehr schöne Tour auf einen ungewöhnlichen Berg,aber nur bei trockenen Verhältnissen.

Tourengänger: trainman


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»