Stauberenkanzel 1860m


Publiziert von Bolivar Pro , 19. Juli 2010 um 13:13.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:18 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein   CH-SG 
Aufstieg: 950 m
Abstieg: 950 m
Strecke:Brülisau - Ruhsitz - Alp Soll / P. 1443 - Stauberenfirst - Stauberenkanzel - Rhodwald - Alp Soll - Ruhsitz - Brülisau
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Gossau - Herisau - Hundwil - Appenzell - Brülisau
Kartennummer:1115 Säntis 1:25000

Mit der Stauberen verbinde ich durchaus positive Erinnerungen, durfte ich doch im Herbst 2007 das Hochzeitsfest meiner Cousine im Berggasthaus feiern. Die Besteigung der Stauberenkanzel hätte ich mir aber dazumal noch nicht zugetraut und so mussten nochmals knapp 3 Jahre vergehen bis ich die Tour gestern realisieren konnte.

Trotz unzähliger Autos in Brülisau konnte ich bis P. 1443 den grossen Menschenmengen einigermassen gut ausweichen. Der Höhenweg war aber auch heute trotz den gestrigen Regenfällen überraschend gut besucht. Also schnell weiter und über den Stauberenfirst zur Stauberen wo ich direkt weiterlief.

Der Weg auf die Kanzel ist im SAC-Führer beschrieben, die bessere Hilfe waren aber folgende zwei Berichte:
- vom 22.11.09 von Ivo66
- vom 28.08.09 von Zwieback

Nach einigen Fotos und dem Genuss der fantastischen Aussicht machte ich mich wieder auf den Rückweg. War die Schlüsselstelle im Aufstieg für mich noch problemlos zu bewältigen, so musste ich beim Abstieg doch sehr konzentriert zur Sache gehen und die Tritte sorgfältig auswählen. Ohne die Drahtseile wäre ich wohl heute noch da oben. Ohne zu glänzen kam ich dann aber bald wieder runter und stieg bei der Stauberen direkt Richtung Rainhütte/Rhodwald ab. Über die Alp Soll und den Ruhsitz erreichte ich am späten Nachmittag wieder meinen Ausgangspunkt in Brülisau.

Tourengänger: Bolivar


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»