Gargellner Madrisa


Publiziert von tilman , 15. Juli 2010 um 16:00.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rätikon
Tour Datum: 7 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:7,5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Madrisahütte oder Vergalden oberhalb von Gargellen.
Kartennummer:1177 Serneus

Von der Madrisahütte machten wir die Rundtour über den Gipfel, indem wir über die Südseite anstiegen und den Normalweg auf der Nordseite zum Abstieg nutzten. Das Gandatal auf der Südseite des Berges wird wohl gelegentlich bei Skitouren über das Madrisajoch besucht, sommers scheint hier aber kaum jemals jemand hinzukommen. Und dafür gibt es Gründe: Zunächst heißt es den "Madrisasteilhang" 300 Höhenmeter weglos durch Alpenrosenmacchia zu überwinden. Die nächsten 400 Höhenmeter bis zur Einsattelung bei Punkt 2436 sind dagegen eine echte Erhohlung. Danach 450 m waagerecht über Schutt unter dem tiefsten Ausläufer der Südwand der Madrisa herum und dann gerade nach Norden die Rinne bis auf den Grat hinauf, die auch in der LKS deutlich erkennbar ist. Nachrechnen ergibt eine durchschnittliche Neigung von 37,5 Grad. Die Rinne war halbseitig mit Schnee gefüllt, ohne Pickel wäre das nicht angenehm gewesen. Man stößt just an der Stelle auf den Gipfelkamm, wo dieser von Norden her vom Normalweg erreicht wird, nämlich am Westrand eines von Norden her gesehen aufälligen, dreieckigen Felskopfes.

Unsere Skepis gegenüber dem Normalweg gründete sich in der Tatsache, dass das nordseitig exponierte Dach der Madrisa von steilen Schneefeldern durchzogen ist. Aber dieses Jahr ist der Schnee schon ziemlich abgeschmolzen und am 7. Juli war es nachmittags warm genug  um die Schneefelder begehbar zu machen.  
Rückkehr über den Gandasee zur Madrisahütte.

Tourengänger: tilman


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5- WS
T5 I
T5- I
T5 I
12 Jul 14
Madrisa · a1
T5 II

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

StefanBC hat gesagt: Südwandpfeiler
Gesendet am 6. Juli 2015 um 16:13
Ist das die Südwandrinne aus dem AV-Führer oder der Südwandpfeiler oder nochmal was anderes?

tilman hat gesagt: RE:Südwandpfeiler
Gesendet am 6. Juli 2015 um 21:26
Also ich denke schon, dass das die Südwandrinne aus dem Av-Führer ist. Soweit ich mich erinnere ist im Führer von Ausstiegen nach rechts (richtung Madrisagipfel) und links (richtung Scharte zwischen Westgipfel und Faygebirg ostgipfel) die Rede. Einmal unterwegs schien es uns aber keine brauchbare Alternative zu "gerade hoch" zu geben, die am bezechneten Punkt auskommt.
Gruß Tilman

StefanBC hat gesagt: RE:Südwandpfeiler
Gesendet am 7. Juli 2015 um 08:08
Ok, war am Samstag dort und hab den Pfeiler gesucht, der ja deutlich schöner und weniger brüchig als die Rinne sein soll. Ob ich richitg war weiß ich nicht, habe wegen eines aufziehenden Gewitters abgebrochen.


Kommentar hinzufügen»