Lagginhorn und Jegihorn


Publiziert von Solanum , 11. Juli 2010 um 20:20.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:11 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Klettersteig Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1300 m
Strecke:Weissmieshütte-KS-Jegihorn- Weissmieshütte...Weissmieshütte-Lagginhorngletscher-WSW-Grat-Lagginhorn-retour
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Stalden kommend durch Saas Grund zum Parkplatz an der Talstation der Hochsaasbergbahnen.
Unterkunftmöglichkeiten:Weissmieshütte oder Berghaus Hochsaas.
Kartennummer:Schweizer LK Visp

Mein erster Viertausender! Ich ging wie viele Viertausendernovizen auf das Lagginhorn. Die vielen Berichte auf Hikr hatten mich angefixt. Ebenfalls stieg ich, wie schon von vielen Lagginhornbesteigern beschrieben, zur Akklimatisation über den Klettersteig dem Jegihorn aufs Haupt. Diesen Drahtweg hatte ich zwar schon vor zwei Jahren einmal gewählt, aber einen so kurzweiligen Steig kann man ruhig noch einmal begehen. Allerdings musste ich diesesmal die deftige Headwall mit dem Spinnennetz aus muskulären Gründen auslassen. Das verhiess nichts Gutes für den kommenden Tag...
Schlussendlich kam es aber dann doch anders und zwar sehr gut! Nach sehr kurzer Nacht in der Weissmieshütte machte ich mich um 4:45 auf den Weg in Richtung Lagginhorn. Die Route ist ja schon sehr gut dokumentiert. Deshalb nur ein paar Informationen über die aktuellen Verhältnisse. Oberhalb der Engstelle auf dem Grat liegt noch recht viel Schnee. Die Crux an der ganzen Geschichte ist, dass dieser teilweise auf einer eisigen Unterlage liegt. Als reine Wanderroute, wie das häufig beschrieben wird, taugt das Lagginhorn -derzeit zumindest- nicht. Die Schlüsselpassage war für mich nicht das eigentliche Gipfelfirnfeld, das derzeit eine gute Spur aufweist, sondern die Passage darunter bis zur Engstelle. Weiter unten ist der Grat fast gänzlich trocken. Der Lagginhorngletscher, sofern man ihn denn noch so bezeichnen mag, ist unschwierig zu begehen und der Schnee schon am Vormittag weich. Der Restgletscher zerinnt einem bei den derzeitigen Temperaturen unter den Füssen.
Zur privaten Dokumentation: Gipfel erreicht um 08:15, macht in Summe 3 1/2 h Aufstieg ab Weissmieshütte. Traumhafte Sicht! Herrlich! Noch einen schönen Gruss an die beiden Jungs aus Züri. Hab euch unten leider nicht mehr getroffen. Gratulier euch zu der schönen Tour und hoffe ihr seid gut runter gekommen!

Tourengänger: Solanum


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 WS II ZS
ZS II S
S
18 Aug 14
Jegihorn Klettersteig · Stijn
WS
22 Jul 02
Lagginhorn - 4010 m · Woife
4
18 Okt 14
Jegihorn - Spigolo Sud-Est · Laura.

Kommentar hinzufügen»