Widderstein ( 2533m ) & Höferspitze ( 2131m )


Publiziert von maawaa Pro , 11. Juli 2010 um 13:03.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:10 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1050 m
Abstieg: 1050 m
Strecke:10,8 Kilometer
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW zum Hotel Adler auf dem Hochtannbergpass
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Adler / Hochkrumbach

Zum ersten mal auf Bergtour in Österreich unterwegs. Die formschöne Silhouette des Widderstein beschäftigte mich schon seit einiger Zeit, zudem handelt es sich bei ihm um einen Gipfel meines Projekts " Widder ". Höchste Zeit also nach Vorarlberg zu fahrem um ihm einen Besuch abzustatten!

Letztes Wochenende war ich noch im Alpstein unterwegs und habe - leider erfolglos! - versucht den Girenspitz ( 2253m ) zu besteigen. Wieder eine Erfahrung mehr: T6 - Touren sind ( noch ) nichts für mich! Dieses Wochenende nun versprach wieder bestes Wetter. Meine Freundin und ich beschlossen bereits am Freitag anzureisen. Wir übernachteten im Hotel Adler in Hochkrumbach, direkt am Hochtannbergpass ( 1976m ) und gegenüber des Widderstein gelegen. Das Zimmer ( wir waren übrigens die einzigen Gäste im ganzen Hotel... ) erwies sich als geräumig und sauber, und wir freuten uns sehr auf unsere erste Bergtour in Österreich.

Am Morgen gegen 7 Uhr ging es dann los. Direkter Aufstieg über den Grashang Richtung Widdersteinhütte. Etwas unterhalb der Hütte dann gut markiert zur Ausftiegsrinne. Ab hier steigt man mehr oder weniger weglos, oft unter Zuhilfenahme der Hände, in der Rinne auf. Die Route ist weiss - blau - weiss markiert, im oberen Teil sieht man auch oft noch die alten, roten, Markierungen an den Felsen. Trittsicherheit ist hier gefragt, in der Rinne kam es schon desöfteren zu Abstürzen. Nach etwas mehr als einer Stunde in der Rinne erreichen wir den Gipfelgrat, nun ist auch schon das Kreuz auf dem Gipfel zu sehen. Vom Hochtannbergpass dauerte unser Aufstieg etwa zweieinhalb Stunden. Wir stehen am höchsten Punkt des Widderstein ( 2533m ) und geniessen mit anderen Bergwanderern zusammen die wunderbare Aussicht! Leider hält sich die Fernsicht in Grenzen, der Bodensee zB ist mehr zu erahnen als zu sehen. Zeit für Fotos, die mitgebrachte Brotzeit und den Eintrag ins Gipfelbuch. 

Nach einer Stunde am Gipfel steigen wir ab und wandern zur Widdersteinhütte ( 2009m ). Hier gönnen wir uns ein feines Mittagessen und besprechen den weiteren Verlauf der Tour. Zunächst wollte ich ja dem Haldenwanger Eck einen Besuch abstatten, dem südlichsten Punkt Deutschlands. Nach einem Blick in die Karte beschliessen wir aber das zu verschieben, und nun doch zur Höferspitze zu gehen. Wir wandern zunächst zum Hochalppass ( 1938m ) . Hier trennen sich unsere Wege kurz. Ich möchte direkt über die Grasflanke zum Grat hinaufsteigen, meine Freundin zieht den längeren Normalweg vor. Oben am Grat treffen wir uns dann wieder und nehmen die Höferspitze in Angriff. Hier gilt es aufmerksam zu sein! Der Grat ist sehr schmal, an einigen Stellen hätte ein Ausrutschen üble Folgen... Eine weitere Stunde später stehen wir dann auf dem Gipfel der Höferspitze ( 2131m ). Dieser Gipfel ist deutlich weniger begangen als der Widderstein, wir treffen lediglich zwei andere Wanderer. 

Der Rückweg über den Grat erscheint uns deutlich leichter als der Hinweg. Wir wandern direkt zum Hochtannbergpass, pausieren noch kurz auf halber Strecke, und sind nach 10 Stunden ( Pausen inklusive ), 1050 überwundenen Höhenmeter und 10,8 Kilometern wieder am Ausgangspunkt angelangt. Kurios: Ich bin am Rätseln was dieser eigenartige Strich in meiner GPS - Aufzeichnung zu bedeuten hat. Die Tour startete und endete definitiv am Hochtannbergpass! 


Fazit : 

Erstklassige Genusstour bei bestem Wetter ! Die Fahrt nach Austria hat sich gelohnt ! 


 



  


Tourengänger: maawaa, stygyse


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 2800.kmz Widderstein & Höferspitze

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»