Mallestiger Mittagskogel (1816m) über Rotschitza-Klamm Klettersteig


Publiziert von Hanc , 11. Juli 2010 um 10:09.

Region: Welt » Österreich » Südliche Ostalpen » Karawanken und Bachergebirge
Tour Datum:10 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   SLO 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 900 m
Strecke:Vom Baumgartnerhof über Rotschitza-Klamm Klettersteig und weiter auf Weg 683 über die Mitzl-Moitzl Hütte zum Gipfel. Zurück auf Weg 684 über die Gallob Jagdhütte und weiter auf Weg 603 und 683a zum Baumgartnerhof.
Zufahrt zum Ausgangspunkt:A2 bis Villach, Abfahrt "Villach Süd/Warmbad", B85 nach Finkenstein. Im Ortskern Abzweigung nach rechts Richtung Burgarena Finkenstein. Weiter bis zum Baumgartnerhof (beschildert) mit großem Parkplatz.
Kartennummer:ÖK 50 Blatt 201

Es ist Freitag und der Samstag verspricht bestes (wenn auch heisses) Bergwetter - da muß ich irgenwo rauf. Ich rufe meinen Schwager an, ob er Lust hat mich auf einer Tour zu begleiten. Tatsächlich ist er sofort begeistert!

So treffen wir uns am Samstag in der Früh zum Frühstück, wo wir noch klären wohin es nun wirklich gehen soll. Ich hatte am Vortag noch den Hochstuhl als Ziel angekündigt, bin bei der Vorbereitung allerdings auf die Ankündigung zum "Tag der Bergrettung" auf der Klagenfurter Hütte gestoßen. Auf den Wegen um die Hütte, die auch ohne besondere Veranstaltung am Wochenende überlaufen ist würde sich also allerhand Volk tummeln. Daher schlage ich als Alternativziel den Mallestiger Mittagskogel vor, den ich schon länger besteigen will.

Wir starten von der Baumgartnerhöhe zum Rotschitza-Klamm-Klettersteig, den ich nun schon einige Male gegangen bin (daher auch keine ausführliche Beschreibung an dieser Stelle) - für meinen Schwager ist es der erste Klettersteig, der dann auch mit Bravour gemeistert wird.

Am Ausstieg des Klettersteigs stößt man auf den Weg 683. Diesem Weg bin ich bisher immer zurück hinunter zum Baumgartberhof gegangen. Diesmal geht es aber nicht hinunter, sondern hinauf Richtung Mitzl-Moitzl-Hütte. Wir sind froh, dass wir Wald bleiben, denn bereits in der Früh ist es schon sehr heiß geworden. Auf dem Weg hinauf stößt man immer wieder auf Quellen mit herrrlich kühlem Wasser.

Als nächste Station erreichen wir die Panierhütte (nicht bewirtschaftet) wo wir rasten. Kurz nach der Hütte führt der Weg durch einen schönen Lärchenwald, wo wir uns am liebsten faul unter einen Baum legen würden. Dann taucht aber auch schon die Mitzl-Moitzl-Hütte auf (ebenfalls nicht bewirtschaftet, aber mit zugänglicher Notunterkunft unterm Dach).

Von hier erreichen wir nach kurzer Zeit die am Sattel zwischen Schwarzkogel (nach links/Osten) und Mallestiger Mittagskogel (rechts/Westen). Wir halten uns rechts und gehen entlang der österreichisch-slowenischen Grenze weiter zum Hauptgipfel (1816m), das Gipfelkreuz am etwas niedrigeren Nordgipfel (1801m) erreichen wir nach kurzer (nicht allzu schwieriger) Gratwanderung.

Hier genießen wir die schöne Aussicht und unsere Jause, bevor es wieder hinunter geht. Wir folgen jetzt dem Weg 684, der anfangs über Geröll und dann im Wald steil nach unten führt.

Irgendwann erreichen wir die Gallobhütte (ebenfalls unbewirtschaftet) wo wir an einem Brunnen rasten. Von hier zieht sich der Weg zurück zum Baumgartnerhof, den wir schließlich nach über einer weiteren Stunde wieder erreichen.

Tourengänger: Hanc


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 2796.gpx GPS Track

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»