Gross Aubrig 1695m, Chli Aubrig 1642m


Publiziert von Schlumpf , 28. Januar 2007 um 19:36.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:28 Januar 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Etzel-Aubrig-Kette   Zürcher Hausberge 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1070 m
Abstieg: 1070 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Siebnen Richtung Wägital nach Innerthal.

Ich startete bei der Staumauer 902m am Wägitalersee und ging der Strasse nach bis zum Wegweiser Gross Aubrig und dort hinauf über Schrä 980m und weiter im schön verschneiten Wald bis zu den Hütten bei Bärlaui 1284m. Weiter dem Weg nach den ich noch knapp erkannte unter dem Schnee, nach ca. 100 Meter steigte ich rechts den Hang hoch zum Felsband und dem nach über Felsen und zwischen Bäume hoch (Klettern bis II) bis ich wieder auf den Weg kam der zur Hütte 1563m über dem Felsband führt. Bei Schnee darf der Gross Aubrig nicht unterschätzt werden, denn es hat auch wenn es von weitem nicht so aussieht sehr steile Stellen und rutschige Hänge. Im Sommer auf dem Weg sicher kein Problem. Von der Hütte hinauf immer Richtung Gipfel vom Gross Aubrig 1695m. Kreuz und Gipfelbuch.

Nachdem ich die schöne Aussicht bei kaltem Wind genossen hatte, versuchte ich nach der Landkarte dem Wanderweg zu folgen den ich aber nicht fand, auf rutschigem Untergrund suchte ich mir den besten Weg nach unten. Weiter über P.1514 hinauf zum Nüssen 1529m wo ich dann auf  Schneeschuhspuren traf und diesen folgte Richtung Wildegg und über Altenberg auf den Chli Aubrig 1642m. Kreuz und Gipfelbuch. Auch hier ein kalter Wind.

Hinunter ging ich wieder über Altenberg zum Nüssen, dort rechts hinunter zum P.1441 und links haltend über Eggstofel 1392m, Rohr und Brandhaltli zum Wägitalersee. Auf der Strasse zum Ausgangspunkt bei der Staumauer.


Tourengänger: Schlumpf

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»