Prato della Basciota: Rekordjanuarwärme und Orkanerlebnisse


Publiziert von Cirrus , 21. Januar 2007 um 00:58.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Sottoceneri
Tour Datum:19 Januar 2007
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo San Jorio-Monte Bar 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 1250 m
Abstieg: 525 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:öV Maglio di Colla
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Zu Fuss; Hüttenweg Capanna San Lucio
Unterkunftmöglichkeiten:Capanna San Lucio

Hike classification: 3 stars (nice, but not special)

Unwahrscheinlich warm und Aufstieg im T-shirt, zum Glück windet es machmal was, so das es angenehm bleibt. In Capanna San Lucio kurze Pause mit Minestrone, dann im T-Shirt richtung Gazirola. Es windet jetzt stärker und kurz nach die Capanna kommen die erste Böen in Sturmstärke. Später werden die Böen so stark das man kurz anhalten muss und sich kleiner machen muss. Wieder später muss man während Böen das Gesicht abdecken weil kleine Steine und anderes Zeug durch die Luft fliegen. Dann gibt es eine Böe, wo ich mich klein machend trotzdem aus das Gleichtgewicht gebracht werde, und wann ich mich aufrichte um zu korrigieren, einfach aufgehoben werde und - sehr kurz - durch die Luft fliege. Nicht nur ich habe gedacht das das so wäre, zwei andere Personen haben es deutlich gesehen. Die Sonnebrille ist dabei verschwunden und weit hoch geflogen und stromabwärts gewindet. Der Gipfel haben wir dann allen kriechend oder gebückt erreicht. Auf den Gipfel war stehen sehr problematisch, und sogar mit sitzen war der Winddruck hoch. Eine Person wurde dann auf den Gipfel (?!) getroffen durch einen etwas grösseren Stein. Am Abstieg hat man gesehen wie die Steine durch den Wind über den Boden hüpfen.

Route: Maglio di Colla- Bogno- Capanna A Cotino- Capanna San Lucio- Alpe Tabano- Prato della Basciota- Rifugio Gazzirola-Capanna San Lucio

Wetter: Meist sonnig und warm (Lugano 24 Grad maximal). Am Nachmittag aufkommende Föhnsturm, auf den Tour richtung Gazirola Orkanböen. Auf den Gipfel Orkan mit Böen bis 150 km/Std. Im Abstieg weniger starken Wind, aber auch bei Capanna San Lucio Sturmböen.

Mit SAC-UTO.


Tourengänger: Cirrus

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»