Zu den Narzissen auf "Les Pléiades"


Publiziert von Baeremanni Pro , 26. Mai 2010 um 09:58.

Region: Welt » Schweiz » Waadt
Tour Datum:24 Mai 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1137 m
Abstieg: 791 m
Strecke:Châtel-St-Denis - Les Pléiades - Les Tènasses - Sonloup
Zufahrt zum Ausgangspunkt:öV bis Châtel-St-Denis
Zufahrt zum Ankunftspunkt:öV ab Sonloup bzw. Les Avants
Kartennummer:262T Rochers de Naye

Jetzt wollten wir doch einmal die sagenhaften Narzissen in den Waadtländer Voralpen besuchen. Bei diesem Wetterbericht musste man ja die Wanderklamotten anziehen. Also einmal mehr mit Hansruedi beizeiten auf die Bahn nach Châtel-St-Denis.
Nach dem obligaten Kaffee im Bahnhofbuffet durch das Dorf hindurch, über die Autobahn und hinunter zur "Pont de Fégire" auf 722 MüM. Nun ging es erst richtig los. Auf schön angelegtem Wanderweg nun erst in steilen Kehren und dann mehr oder weniger dem natürlichen Bergkamm aber immer noch kräftig ansteigend hinauf zum P.962. Bei Prés Bettex treffen wir auf die ersten Narzissen und die Fotografierei ging los. Über "Les Conversions" und durch Skipistengelände mit den "normalen Landschäden" erreichen wir den höchsten Punkt auf 1397 MüM. Hier stossen wir auf Völkerstämme welche wohl mit der Zahnradbahn von Blonay bzw. Montreux hochgefahren sind. Solches Wetter und die blühenden Narzissen locken halt nicht nur Bergwanderer hinaus. Im Bergrestaurant kommen wir trotz den vielen Gästen sehr speditiv zum Mittagessen.
Wir steigen nachher ab bis Lally. Nun beschliessen wir angesicht des Superwetters eine Verlängerung der Wanderung. Somit weiter hinunter bis zum P.1206. Hier herrscht ein fürchterliches Parkplatzchaos und jeder mehr oder weniger taugliche Fleck ist mit Autos überstellt. Alles will die Narzissen sehen.Wir ziehen weiter, nun auf einem Bohlenweg durch das geschützte Hochmoorgebiet "Les Tenasses" bis zum P. 1221. In einem weiten Bogen und glücklicherweise viel im schattigen Wald umrunden wir den "Pautex". Bei P. 1155 (wieder ein Parkplatz, im Winter offenbar ein Treff der Schneeschuhgänger) wieder eine Spitzkehre. Nun auf Asphaltstrasse  NNO bergauf bis P.1198. Nun noch etwa 150 Meter Ostwärts. Wieder eine Kehre und weiter bis zur Kurve der Alpstrasse bei P.1285. Nun vorerst auf Forststrasse, dan auf schmalem Wanderweg mehr oder weniger Südwärts, aber fast immer scchön im Schatten bis zur Alp Lauteret. Hier noch einmal steil hoch, nun an der recht warmen Sonne, bis zum P.1376. Wieder auf geteerter Strasse hinunter bis Sauteret. Dann wieder auf schmalem Pfad hinunter in das Vallon d'Orgevaux, über den Steg und wieder einige Meter hinauf nach Cergnaule. Nun der letzte Abstieg hinunter nach Sonloup, dort noch einmal kurz hoch zum Hotel Sonloup, welches leersteht, dann  zur antiken Drahtseilbahn mit welcher wir uns den letzten Abstieg hinunter nach Les Avants schenken. Nach einem wohlverdienten Durstlöscher fahren mit der Montreux Oberland Bahn nach Zweisimmen. Von dort weiter mit der BLS nach Hause.
Resumée: Ein wunderschöner Wandertag, haufenweise Narzissenfelder und eine flotte Wanderung.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»