Alphubel SE-Grat / E-Flanke


Publiziert von Sesée , 16. Januar 2007 um 20:49.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:22 Juli 2004
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 1330 m

Fahrt mit der Bahn aufs Feejoch. (Frühbahn jeweils DO). Es gab teilweise noch etwas Regen und sehr windig.

Aufstieg von der Station Mittelallalin aufs Feejoch. Dann Kletterei über den Feekopf. Dann Abstieg zum Alphubeljoch. Vom Alphubeljoch mehr oder weniger dem Grat entlang auf den Gipfel. Abstieg dann auf der Normalroute zur Längfluh.

Feekopf ist wenig schwierig (II), wenn kein Eis und Schnee in den Felsen liegt. Wir hatten Glück der Fels war trocken und wir konnten die Steigeisen ausziehen. Der Fels ist im Aufstieg recht gut zu bewältigen, leider etwas brüchig und es ist Vorsicht geboten, dass man keine Steine an den Kopf bekommt.  Bis zum Feejoch ziemlich trüb und wolkig. Sehr warm für diese Höhe. Vom Alphubeljoch dann mehr oder weniger dem Grat entlang zum Gipfel (WS), sehr windig. Im Abstieg wird der Schnee ziemlich weich und es müssen zwei drei heikle Schneebrücken überwunden werden.

Alles in allem sehr gute Tourenverhältnisse. Super Ausblick vom Gipfel, die Wolken haben sich gelichtet und es bietet sich eine tolle Rundsicht auf das gesamte Walliser Bergpanorama. Nur noch eine weitere Seilschaft auf dem Gipfel.  Auf jeden Fall früh starten vom Mittelallalin sonst wird der Abstieg mühsam.


Tourengänger: Sesée

WS+ II
WS+
5 Jul 09
Alphubel 4206m · lafa
WS+ II
2 Sep 08
Alphubel Überschreitung · bergauf
WS
26 Aug 07
Alphubel 4206m · ChrisGeo
L
29 Jul 07
Alphubel (Eisnase) · Baldy und Conny

Kommentar hinzufügen»