Gemsfaiernstock 2972m - Clariden 3267m - Tödi 3614m via SüdWest Wand


Publiziert von Alpinist , 28. April 2010 um 22:45.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:25 April 2010
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-UR   Claridengruppe   CH-GR   Tödigruppe 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2380 m
Strecke:Gemsfaiernstock 2972m - Clariden 3267m - Planurahütte 2947m - Tödi SüdWest Wand - Bifertenfirn - Hinter Sand 1300m - Tierfehd 805m.
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Auto fahrt nach Urnerboden zur Fisetengrat Luftseilbahn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Nach Tierfehd 805m
Unterkunftmöglichkeiten:Planurahütte 2947m, Fridolinshütte 2111m.
Kartennummer:246 S Klausenpass, Und Swiss Map

24.April 2010:
Gemsfaiernstock 2972m - Clariden 3267m - Planurahütte 2947m:


Anfahrt:
Nach Tierfehd 805m (Karte) hier ein Auto stehen lassen mit dem anderen Auto fahrt nach Urnerboden zur Fisetengrat Luftseilbahn (Karte)

Aufstieg zum Gemsfaiernstock 2972m:
Zuerst gemütliche Bergfahrt zum Fisetenpass.
Ab der Bergstation 2010m (Karte) in SW-Richtung über Ober Orthalten, Rund Loch 2287m nach Ober Sulzbalm, zum Fuss einer steilen Felsbarriere (Bild / Karte) auf ca 2520m, diese Kehle überwindet man von ost nach west steil ca 38° hoch auf eine kleine Fläche, nun weiter zum Lang Firn und über diesen (Bild) zum Gipfel vom Gemsfaiernstock 2972m.

Abfahrt vom Gemsfaiernstock 2972m auf den Claridenfirn und aufstieg zum Clariden 3267m:
Vom Gipfel in westlicher Richtung zur einsattelung beim Pt.2848 (Karte) nun folgt eine kurze abfahrt (Bild) um den Südost ausläufer vom Speichstock herum auf den Claridenfirn auf ca 2700m, Felle wieder montieren, weiter flach ein langer flacher Gletscher laaaatscher in südwestlicher Richtung auf dem Claridenfirn (Bild) südlich am Bocktschingel 3079m vorbei, nun in westlicher Richtung an die Ost Flanke vom Clariden, im oberen Teil wird die Ost Flanke etwas steiler dann flach zum Gipfel vom Clariden 3267m.

Vom Clariden 3267m zur Planurahütte 2947m:
Vom Clariden kurz in der Ost Flanke abfahren, dann östlich vom Pt.3241 durch ein steiles Couloir etwas abfahren, aber wenn möglich die Höhe haltend an den Felsen entlang welche vom Clariden zum Claridenhorn ziehen dann flach zum Clariden / Hüfipass 2952m (Karte) weiter in Südlicher Richtung und kurzer anstieg zur Planurahütte 2947m (Karte).
Bei der Planurahütte haben wir Alpin_Rise>>>mehr, mit seinen 2 Kollegen getroffen die dann am Sonntag auch durch die Tödi Wand hoch gestiegen sind.

25.April 2010:
Planurahütte 2947m - aufstieg Tödi 3614m °via SüdWest Wand°:
Morgen essen um 4:45Uhr dabei ist folgendes Musik stück im Radio zu hören von
Edward Maya & Vika Jigulina - Stereo Love (anhören) mit diesen klängen bei mir im Ohr auf der ganzen Tour, sind wir um 5:30 bei der Planurahütte gestartet, abfahrt auf dem Sandfirn richtung Sandpass, kurz in östlicher richtung bis ins Gebiet vom Pt.2749 (Karte) ab hier mit Steigeisen und Schi auf Rucksack aufgebunden zum Grat hoch welcher westlich vom Chli Tödi herabzieht. Auf dem Grat eher rechts folgen in Richtung Chli Tödi. Am selben rechts (südseitig) vorbei und das Coulior hinauf (Bild) man gelangt auf eine grosse Fläche (Bild) zwischen den Tödi Brüdern, weiter auf dieser Fläche an die Tödi West Seite und hinüber zum markanten Tisch Pt.3066 (Karte) 7:15Uhr. Nun Waagerecht bis leicht absteigend in die SüdWest Wand hineinqueren (Bild) bis zum Couloir das leicht rechts aufwärts führt. Durch dieses und anschließend über eine kleine Stufe in den Haupthang, dann geradeaus hoch (Bild) bis zur Fallinie des Gipfels in den Durchschlupf rechts von den zwei markanten Felstürmen (Bild). Die Wand hat ca eine Steilheit um die 45° - 50°. Dem letzten Felsriegel vor dem Gipfel nach rechst (Bild) auf den Süd Grat ausweichen, ausstieg ist ca beim "U" vom Piz Russein, und auf diesem in kürze auf den Gipfel vom
Tödi 3614m (9Uhr), wo wir Jan Nagelisen mit seiner JO angetroffen haben.

Abfahrt vom Tödi 3614m - nach Tierfehd 805m:
Ab dem Tödi 3614m, abfahrt auf dem Bifertenfirn, noch kurz diskutiert ob wir runter durch die Schneerus fahren möchten, wir haben uns für die abfahrt durch die imposanten Gletscherbrüche (Bild) entschieden. Weiter unten querten wir unterhalb vom Munggenplänggli den Felsriegel in einem Schlucht ähnlichen Couloir und runter ins Gebiet Tentiwang, wegen der wärme blieben wir immer rechts vom Bifertenbach. Und bei der Brücke Pt.1556 (Karte) war dann schon fertig mit Schi fahren, Schi also wieder aufbinden, die andere Seite von Skitouren, nämlich Schi wandern, den Bergweg runter nach Hinter Sand 1300m (Karte) weiter auf der Kiesstrasse nach Tierfehd 805m (Karte), eine lange trag Strecke von 2Stunden!!!

Und noch viel mehr verschiedene Bergtouren Bilder findest du auf meiner Homepage >>>www.cornelsuter.ch


Tourengänger: Alpinist


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 2316.kmz Route von beiden Tagen. Leider am zweiten Tag am start bei der Planura nicht guter empfang, auch nach Tierfehd in dem tiefen Tal kein guter empfang, daher stimmen die Daten nicht zu 100%

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 ZS- II
4 Jul 18
Tödi Südwestwand · t2star
WS S
19 Mär 16
Tödi/Piz Russein (3614m) · أجنبي
S
ZS S-
S
1 Mai 05
Skitour Tödi (3614 m) · Alpin_Rise

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

ADI hat gesagt:
Gesendet am 30. April 2010 um 11:20
Hallo!

Gratulation zu dieser tollen Tour!

LG aus Monaco

manuelsautter hat gesagt:
Gesendet am 8. März 2011 um 21:07
..danke für die tolle Beschreibung! Super!!!

Alpinist hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. März 2011 um 05:19
Hi.

Hey danke für Dein Lob, freut mich.
Gruäss


Kommentar hinzufügen»