Gletscherhorn 3107m


Publiziert von StefanP , 25. April 2010 um 21:16.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Avers
Tour Datum: 9 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 12:15
Aufstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Andeer Richtung Avers Juf
Kartennummer:1276 Val Bregaglia

 Wir starteten in Avers Juppa auf 2000 Meter um 8.00 Uhr. Ziel war eigenglich der namenlose See südlich unterhalb des Gletscherhorn's auf Punkt 2768.
Wir liefen bei noch bewöltkem Wetter ins Bergalagatal los, vorbei an der Alp Olta Stöfel  (Hinterbergalga) bis auf Punkt 2325. Dort entschieden wir uns vorerst auf den Bergalgapass zu wandern, welchen wir um 12.30 Uhr auch erreichten (Punkt 2790). Weiter ging es vorbei an den wunderschönen Lägh da la Caldera bei Punkt 2777 bis in die Senke von Preda dal Marun (ohne Kotierung auf Karte) zum Lägh pit da la Duana Punkt 2576. Da es bereits 14 Uhr war und der See den wir anstrebten über 200 Meter höher lag, entschieden wir uns den direkten Aufstieg Richtung Lücke zwischen Gletscherhorn und Piz Predarossa anzulaufen, damit wir irgendwann dann wieder beim Auto sein werden.... Der Rückweg schien uns uninteressant und auch lange, der Abstieg nach Casaccia war auch keine Option. Der Aufstieg vom See bis in die Multe unterhalb vom Gletscherhorn über steile Wiesen bis auf Höhenlinie Punkt 2800 war für die Jung's und uns doch recht anstrengend. Die Zeit war fortgeschritten und Aaron (der kleinste im Bunde mit 4 Jahren) trugen wir diese Strecke hoch. Der Anblick dann, als wir das Gletscherhorn und die Lücke sahen verlieh neue Kräfte und in der Lücke angekommen, wollte niemand warten, bis Corinne und ich vom Gletscherhorngipfel zurückkehren sollten. Also kraxelten wir alle 5 noch die letzten Meter auf den 3107 m.ü.M. liegend Gipfel des Glescherhorn's, den wir um 16.30 Uhr erreichten. Dort oben suchten wir 1 Stunde nach der vermissten Videokamera die Corinne vor 3 Tagen hier, Richtung See unterhalb, stürzend aus den Augen verlor. Das vorderste Teil des Objektiv's war das einzige Fundstück. Um 17. 30 Uhr (bei schönstem Abendwetter) nahmen wir den weiten Abstieg und Rückweg unter die Füsse. Die Schneefelder im oberen Bereich erleichterten den Abstieg bis wir bei Punkt 2325 wieder auf den Wanderweg stiessen. Um 20.30 Uhr erreichten wir schliesslich fix und fertig den Ausgangspunkt. Eine unvergesslich schöne, lange Geburitour von Corinne!

Tourengänger: StefanP


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
T4-
T4-
10 Sep 87
Gletscherhorn, 3107 m · roko
T5 L I
T5
17 Aug 16
Via Alta Pizzo Stella · jimmy

Kommentar hinzufügen»