Frümsel mit Biwak im Brisizimmer


Publiziert von ossi , 20. April 2010 um 18:23.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:18 April 2010
Ski Schwierigkeit: S+
Wegpunkte:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Alt.St.Johann-Brisizimmer-Frümsel und zurück
Kartennummer:1:25000 Walensee

Es braucht einiges an logistischer Planung, wenn man zwischen zwei Schichten ein Schönwetterfenster für eine Skitour nutzen und davor noch etwas klettern will. Die Lösung: Biwak.

Start in Alt. St Johann, wo dank künstlicher Beschneiuungsanlagen bereits 100HM über dem Dorf angefellt werden kann. Auf der Piste führt die Route nach Selamatt und von da über Hinderlücheren/Langlitten ins Brisizimmer. Die Sonne steht bereits recht tief, weshalb ich mich gleich neben dem Stall -wo der Schnee bereits weggeschmolzen ist-  auf einem ebenen Stückchen Gras niederlasse. Nach und nach kehrt absolute Stille ein, die Nacht ist glasklar, die Sterne funkeln und ich sehe in der Dunkelheit bis zum Frümsel, dem Ziel meiner Begierde.

Um halb fünf morgens wird's mir trotz hervorragenden Schlafsacks (danke an dieser Stelle) zu kühl und ich mach mich auf den Weg: Zuerst geht's den Spuren entlang aufwärts Richtung Brisi, auf ca. 1740m dann stets leicht aufwärts haltend, oft aber horizontal, Richtung Frümsel. Durch lockeren Baumbestand -stets den Fuss des Gipfelaufbaus anpeilend- führt das einsame Spuren auf tragendem Untergrund weiter. Unter dem Gipfelaufbau, auf etwa 1940m, werden die Ski auf den Rucksack geladen, der Pickel hervorgekramt und ohne Steigeisen der apere Rücken des Frümsels erstiegen (die Querung am Einstieg ist kurz etwas heikel). Ohne weitere Probleme geht's über den Rücken bis auf den Gipfel. Das Wetter zieht schnell zu, zurück bleibt ein leicht beklemmendes Gefühl.

Gleich auf dem Gipfel können die Ski angeschnallt werden. Der Schnee ist sehr hart, greift aber gut. Für Schwünge gibt's genug Platz, man sollte am Frümsel aber nicht allzu theatralisch stürzen; einige Felsbänder erfordern etwas Vorsicht. Kurz vor der Schlüsselstelle wird der Hang nochmals etwas steiler (ca. 45°), dann rutscht man einige Meter ab (heute mit Ski gerade noch möglich). Zuunterst lockt ein wunderschöner, breiter Hang. Nun auf der Aufstiegsroute zurück nach Alt St. Johann und ruckzuck an die Arbeit.

Tour im Alleingang

Tourengänger: ossi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

S+
3 Apr 12
Den Welt-Frümseltag... · ossi
T2
11 Okt 08
Churfirsten - Frümsel 2267m · Bolivar
T3
25 Nov 06
Frümsel (2267 m) · NiklSchr
T3
T3 VII-

Kommentar hinzufügen»