Hirzli (1640m) und Planggenstock (1675m)


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 14. Januar 2007 um 14:07.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:13 Januar 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Oberseegruppe   Zürcher Hausberge 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:14km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Niederurnen mit Bus oder zu Fuss vom Ziegelbrücke oder mit PW
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Die S2 hält in cff logo Reichenburg
Kartennummer:1133 Linthebene

Planggenstock und Hirzli sind zwei  Vor-Voralpengipfel aus Nagelfluh. Besonders populär macht sie die geniale Aussicht über die Linthebene und die leichte Erreichbarkeit vom Morgenholz. Verlängert man die Wanderung Richtung Westen zum Eingang des Wägitals, durchstreift man urchige, abgelegene Moorgegenden.

Klassische, aussichtsreiche Wanderung am Eingang des Glarnerlandes im (ungefähr) dritten Frühling dieses Winters


Start in Morgenholz (Seilbahn von Niederurnen) und auf dem Skulpturenweg, später auf langweiligem, flachem Forstweg auf das Hirzli. Schöne Aussichten über die Linthebene und in die Glarner, Schwyzer und St. Galler Voralpen Von dort schöner, leichter Grat bis zum Planggenstock (markiert, T3)
Abstieg vom Planggenstock gegen Westen (Chämmli) bis P. 1522 und weiter im Dunkeln durch den Wald nach Reichenburg.

Sommerlich warm, nordseitig etwas Schnee mit Harschdeckel, der jedoch nicht trägt.

Tipp: Abstieg über Chämmli führt durch eine idyllische Moorlandschaft und über einen reizvollen Nagelfluhgrat.

Tourengänger: Alpin_Rise, Phur-Ri

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»