Osterfeuerkopf bei überraschend gutem Wetter


Publiziert von felixbavaria , 27. März 2010 um 18:39.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Bayrische Voralpen
Tour Datum:27 März 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 1:45
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 650 m
Kartennummer:Kompass 6 (Walchensee)

Heute morgen war das Wetter viel besser als angesagt - Zeit für einen spontanen Kurzausflug ins Loisachtal.

Also ging es zum Osterfeuerkopf 1368m, dem Hausberg von Eschenlohe, der eigentlich nur eine Schulter des wesentlich weniger bekannten Ölrain 1542m (bzw. Hirschbergs 1659m) ist. Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Walchenseestraße. Zur Route siehe auch hier.

Am Gipfel gab es einen kurzen Graupelschauer, sonst schien die meiste Zeit sogar die Sonne. Tolle Föhnstimmung.

Der Berg ist eine klassische Frühjahrstour und oft auch im Winter gut zu gehen, da vollständig südexponiert (wegen der steilen Hänge aber nicht nach extremen Neuschneefällen!)
Der Weg war dann auch - wie erwartet -  komplett schneefrei.

Früher eher ein "Geheimtipp", mittlerweile stehen zahlreiche Schilder und der Weg ist durchgehend markiert (wozu eigentlich?)

Immer wieder schön als Einstieg in die Wandersaison. Jetzt kann der Sommer kommen!

Tourengänger: felixbavaria


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»