Über einen zerklüfteten Gletscher auf den Palü-Ostgipfel(3882m)


Publiziert von trainman , 3. Februar 2010 um 23:56.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:31 Juli 2004
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe   Palü-Gruppe 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Diavolezza-Piz Palü Ost-Diavolezza
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Rhätische Bahn nach Bernina-Diavolezza,dann Seilbahn zur Diavolezza.Die Talstation der Seilbahn ist auch direkt mit PKW erreichbar.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel auf der Diavolezza,sehr empfehlenswert
Kartennummer:Kompass Karte 93(Bernina-Sondrio)

Der Palü ist einer der markantesten Berge der Berninagruppe.Eine gletscherfreie Besteigung ist nicht möglich,daher geht es nur mit Seil,Steigeisen und Pickel.Wegen dieser notwendigen Ausrüstung und dem daraus resultierenden schweren Gepäck war ich ausnahmsweise bereit,bis zur Diavolezza die Seilbahn zu benützen.Nach einer angenehmen Übernachtung im Diavolezza-Hotel wurde aufgestiegen.Vorbei am Piz Trovat runter auf den Gletscher und durch den Eisbruch zwischen Palü und Piz Cambrena nach oben, hinauf zum Ostgrat.Dieser leitet sehr steil und ausgesetzt zum Palü-Ostgipfel.Perfekte Rundsicht bei idealem Wetter in alle Richtungen.Auf den sehr ausgesetzten Firngrat zum Hauptgipfel habe ich verzichtet,das Gelände gefiel mir nicht.Zurück auf dem Anstiegsweg

Tourengänger: trainman

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS II
14 Jul 13
Palü hinüber und zurück · orome
WS
WS
WS+
3 Sep 11
Piz Palü 3901 m · barosarot
WS
3 Aug 11
Piz Palü (3901 m) · alpinos

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

gero Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. Februar 2010 um 07:53
Danke für die tollen Fotos - war ganz ordentlich ausgeapert, was?
Weckt alte Erinnerungen bei mir, an 2 Überschreitungen des Palü. Lange her - wiederholungsbedürftig!

LG, Georg


Kommentar hinzufügen»