Ein schwüler Sommertag auf dem Kienjoch (1953m)


Published by felixbavaria , 7 February 2010, 10h49.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike:26 July 2008
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:15
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.

Ein schwüler Samstag im Sommer 2008, für den Nachmittag sind bereits Gewitter angekündigt. Wir folgen vom Parkplatz dem zunächst geteerten Fahrweg an der Forsthütte Dickelschwaig vorbei ins Kuhalmtal. Bald hört der Fahrweg auf und geht in einen kleinen Pfad über. Im unteren Teil hat der Kuhalmbach eine Klamm eingeschnitten, hier sollte man schon schwindelfrei sein. Der wildromantische Teil ist jedoch bald zu Ende, denn weiter oben ist der Bach mit einigen Stufen verbaut, hier fliegen auch Massen von stechwütigen Insekten, weswegen wir einen Zahn zulegen.

Oberhalb der Kuhalm kommen wir in einen geradezu idyllischen Waldkessel, der über anstrengende Serpentinen in Richtung Grathöhe verlassen wird, man kommt am Sattel zwischen Windstierlkopf und Kienjoch heraus. Nun sollte man sich nicht vom nah erscheinenden Gipfel des Geißsprungkopfes zu einem "Endspurt" verleiten lassen, denn der eigentliche Kienjoch-Gipfel bleibt lange Zeit verdeckt.

Durch die zentrale Lage innerhalb der Ammergauer hat man eine sehr schöne Aussicht vom Kienjoch. Weiter geht's auf einer unschwierigen, aber kurzweiligen Überschreitung immer auf Grathöhe zur Kieneckspitz und weiter zum P. 1855m, von wo man in steilem Bergwald auf einem kleinen, unmarkierten Pfad absteigt. Hat das Wetter bisher gut gehalten, so donnert es jetzt doch schon unheilvoll, wir bleiben aber die ganze Tour über vom Regen verschont.

Im untersten Bereich führt der "Pfad" durch eine Windwurfzone, zahlreiche Baumstämme müssen überklettert werden. Im Aufstieg dürfte der Weg hier kaum zu finden sein. Bald ist die Kuhalm-Forststraße erreicht, und der wenig spannende Rückmarsch zum Auto beginnt.

Insgesamt - vor allem wegen der kurzweiligen Gratüberschreitung - eine empfehlenswerte Runde in den Ammergauern!

Hike partners: felixbavaria, sergman


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»