Überschreitung hoch über dem Achensee: Seeberg- und Seekarspitze (2085 bzw. 2053m)


Published by felixbavaria , 6 January 2010, 15h38.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike: 5 September 2005
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:15
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Height loss: 1350 m 4428 ft.
Route:Achenkirch - Touristensteig - Pasillalm - Seebergspitze - Seekarspitze - Seekaralm - Achenkirch
Access to start point:Mit Auto, Regionalbus oder Schiff nach Achenkirch-Süd
Maps:Kompass 26 (Karwendelgebirge)

Wenn's draußen kalt und grau ist, bleibt nur die Erinnerung an vergangene Sommertouren. Bei dieser Tour zögere ich etwas, sie zu beschreiben, da der beschriebene, in steile Flanken gelegte Aufstiegsweg ("Touristensteig") mittlerweile offiziell gesperrt ist. Der Kern der Tour, die Überschreitung, ist dagegen (weiterhin) ein Klassiker im Vorkarwendel hoch über dem fjordartigen Achensee.

Aufstieg zur Seebergspitze:
Vom Parkplatz auf Forstweg flach ins Oberautal. Kurz nach einer Hütte zweigt der "Touristensteig" ab, der durch steile Schuttflanken führt und mittlerweile aufgegeben wurde (offiziell nun wegen Lebensgefahr gesperrt, es bestand aber schon immer Steinschlag- und auch Absturzgefahr). Bald in freundlicheres Gelände und fast eben zur Pasillalm. Wegloser Aufstieg zum gleichnamigen Sattel (Weg ist vorhanden, haben wir aber nicht gefunden). Im Aufstiegssinn rechts neben dem Grat zur Seebergspitze, wobei der Karwendelblick immer beeindruckender wird.

Überschreitung zur Seekarspitze:
Teils recht ausgesetzt und steil (keine Versicherungen!) zum Sattel zwischen Seeberg- und Seekarspitze (hierher auch direkter Aufstieg von der Pasillalm möglich). Schwindelerregende Tiefblicke zum Achensee. Der Aufstieg zur Seekarspitze ist wieder harmloser.

Abstieg über Seekaralm:
Auf bezeichnetem Pfad recht steil und schottrig zur bewirtschafteten Seekaralm. Angesichts des unfreundlichen Hundes ist unsere Einkehr dort wohl nicht erwünscht. Weiter auf dem Wanderweg oder einer Fahrstraße direkt zurück zum Parkplatz.

Alternativen:
Es empfiehlt sich, die Tour entweder als komplette Überschreitung Pertisau - Achenkirch (Anstieg zur Seebergspitze wie von Tef beschrieben, dann weiter wie oben und mit dem Schiff zurück) durchzuführen, oder den beschriebenen Abstiegsweg zur Seekaralm aufzusteigen und auf bezeichnetem Pfad zur Pasillalm zu queren, dann weiter wie oben.

Hike partners: felixbavaria


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»