Schneeschuhtour im Toggenburg: Ebnat-Kappel zum Tanzboden und zurück


Published by Seeger Pro , 3 January 2010, 20h01.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 3 January 2010
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock 
Time: 5:00
Height gain: 925 m 3034 ft.
Height loss: 925 m 3034 ft.
Route:14 km: Bahnhof Ebnat-Kappel 630m – Dicken – Stangen – Himmelstörli – Chjüebodenegg - Tanzboden 1443.4 – Abschlagen – Nestenberg – Rüti – Büchel – Thurau - Thurbrücke – Pt. 637 – Bahnhof Ebnat-Kappel 630m
Access to start point:ÖV: St. Gallen – Wattwil – Ebnat-Kappel
Access to end point:ÖV: St. Gallen – Wattwil – Ebnat-Kappel
Accommodation:Einkehr: Tanzboden und Restaurants in Ebnat-Kappel
Maps:2513, Wanderkarte Mittleres Toggenburg-Gasterland

Eigentlich wäre heute das Mattijshorn an der Reihe gewesen. Aber bei erheblicher Lawinengefahr war uns das Risiko zu gross. Von der Blechlawine abgesehen: Sonntag, Ferien-Ende, Winterkurorte… Und so entschlossen wir uns für den Tanzboden mit mässiger Lawinengefahr. Summa summarum:  keine kritischen Hänge und wenig Autoschlangen.
Vom Bahnhof Ebnat-Kappel die Unterführung nehmen und schon ist man an der Thur. Dieser aufwärts entlang die zweite Eisenbrücke benützen. Alles akribisch genau markiert. Da kann nichts schief gehen. Heute sind viele Schnee-Fans unterwegs. Auffallend viele Schnee-Schuhläufer im Verhältnis zu den Tourenski-Fahrern. Somit haben wir eine grosse Auswahl an wunderbaren Trails. Schnee-Schuhe montieren. Angenehm und regelmässig steigen wir zur Bergstation des Skiliftes Tanzboden, welcher heute nicht in Betrieb ist. Gut so. Der Frust wäre zu gross gewesen, nehme ich an, wenn….. Es ist bitter kalt bei etwa -14°C. Wie gut, dass oben endlich die Sonne hervor kommt.
Weiter über eine langgestreckte Kuppe, dann im Wald empor. Sobald sich dieser lichtet, öffnet sich ein Panorama vom Alpstein/Churfirsten auf der linken über die Schwyzer Berge bis zum Zürichsee auf der rechten Seite der Aufstiegsroute. Mit dem heutigen Wetter eine Augenweide! Diese fantastische Kulisse begleitet uns, öfters mal unterbrochen von Waldpartien, bis plötzlich die Sicht auf das Berggasthaus Tanzboden frei wird. Hier mündet der gewalzte Schneeweg von Rieden ein; sprich sehr viel mehr Leute. Das Berggasthaus wird belagert. Wir ersteigen das Gipfelkreuz und finden ein Plätzchen auf der Bank. In dieser 360°- Panorama-Kulisse geniessen wir unser Menü 1 mit Toggenburgerwaffeln und Karkade-Tee bei Windstille und schönstem Sonnenschein.
Etwas Geografie gehört dazu. Um es abzukürzen: Der Speer kommt mir doch recht steil vor. Dass ich den allein im April geschafft habe? Oder zum Letzten: Die Wolken der AKW’s stellen mir Rätsel. Ist der von Gösgen? Oder?
In weichsamtenen Pulverschnee steigen wir ab. Den Rückweg nehmen wir über die Rippe der Ober- und Unter-Abschlagen. Dann gleiten wir über Nestenberg gegen Rüti hinunter, wo etwas oberhalb auf der linken Seite ein Reservoir steht. Guter Fixpunkt. Weshalb? Weil gleich unterhalb Rüti der gelb markierte Weg nicht der Strasse entlang geht, sondern krass links im Wald über den Nagelfluhfelsen-Graben (Brücke) Richtung Büchel – Thurau. Zuerst Traverse, dann direkt in die Tiefe zur schönen Villa. Wir folgen der sehr steilen Teerstrasse (vereist) bis zur Thur, welche wir über die Brücke queren. Nach der Brücke befindet sich links ein öffentliches WC. Dort Thur-abwärts und gut markiert zur Bahnunterführung zurück.
Erst jetzt realisieren wir die Blechlawinen, welche sich von den Wintersportgebieten ins Flachland ergiessen: Das SLF hat seine Arbeit getan – jetzt sind die Verkehrsprognosen an der Reihe. Dann wieder die Meteorologen. Schön der Reihe nach!
Die vielen fantastischen Bilder klingen in meinem Inneren Auge nach.
 
 
 

Hike partners: Seeger


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

tschiin76 says:
Sent 3 January 2010, 21h56
Hallo Andreas
Hast du mich winken sehen?
Wir waren da....Wirklich ein genialer Tag im Toggenburg!
Auch am Selun war ganz schön was los....

Seeger Pro says: RE: Selun
Sent 3 January 2010, 23h01
Ciao tschiin76
Die Auflösung meines Bildes ist etwas zu klein. Unter 10 Pixel gibts Probleme ;-)
Also an diesem Tag war alles unterwegs. Ich schätze allein 200 auf dem Tanzboden! Und an allen Hängen Spuren. Hab so was noch gar nie gesehen.
Cari saluti
Andreas


Post a comment»