Tundra in Südtirol: Plattenalm-Überschreitung (bis 2509m)


Published by felixbavaria , 22 December 2009, 19h41.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike:21 September 2006
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:Reinswald - Totenkirchl - Villanderer Berg - Sarner Scharte - Waldrast - Reinswald
Access to start point:Ss508 nach Astfeld, dort Richtung Durnholz und anschließend rechts nach Reinswald. Großer Parkplatz an der Seilbahn (ca. 1550m)
Accommodation:Hotel Kircherhof in Reinswald
Maps:Kompass 056 (Sarntaler Alpen / Monti Sarentini, 1:25000)

Der Villanderer Berg ist eine charakteristische Berggestalt mit zwei Gesichtern im Süden des Sarntals. Nach SO (Richtung Eisacktal) zeigt er einen gutmütigen Wiesenrücken, nach Norden und Westen bricht er steil ab. Eine interessante, aber unschwierige Tour ist daher die vorgestellte Überschreitung mit Start- und Endpunkt im Dorf Reinswald.

Von der Talstation der Seilbahn (ca. 1550m) relativ eben auf dem "Mühlenweg" zur namensgebenden Mühle. Etwas ansteigend dem Mühlenbach folgen, bis rechts der Weg zum "Toten" abzweigt. An allen Verzweigungen rechts haltend gelangt man auf einem völlig unschwierigen Waldpfad zum Totenkirchl (2178m). Hier ist auch die einzige Stelle, wo man die Touristenpfade berührt.

Nun geht es ganz leicht absteigend zum Totensee (2208m) und etwas steinig und steil auf das Plateau der Plattenalm. Die höchsten Erhebungen dieser sehenswerten, tundraartigen Hochfläche sind der Villanderer Berg (2509m) und der Sarner-Scharten-Berg (2460m). Über sanft ansteigende Wiesen geht es zunächst zum Villanderer Berg, dann mit einem kurzen Gegenanstieg zum Sarner-Scharten-Berg. Bei guter Sicht bietet sich ein Panorama von den Dolomiten bis zum Ortler.

Wer es gern etwas alpiner mag, kann nun ein Stück zurückgehen und einen Steilabstieg (versichert, T3-T4) zur Almwirtschaft "Waldrast" wählen. Anderenfalls steigt man zur namensgebenden Scharte (2381m) mit Biwakhütte ab und geht auf einem unschwierigen Pfad durch steiles Gelände bis zum Waldrand und dort auf einem breiten Weg zur Waldrast (1760m).

Wegen der spärlichen Busverbindungen ist es empfehlenswert, nach der Einkehr über die "Planwies" auf schönen Waldwegen nach Reinswald zurückzukehren (ca. 6 km, am Ende etwa 100m Gegenanstieg zur Seilbahn-Talstation).

Die ganze Tour ist sehr gut markiert!

Tour im Rahmen der Ferienakademie 2006.

Hike partners: felixbavaria


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

suedtirol says: wunderschön
Sent 7 March 2011, 17h00
die bilder sind wunderschön! das werd ich mir auch ansehn:-)! danke!


Post a comment»