Girenspitz (2253m), das Matterhorn des Alpsteins


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 8. Dezember 2006 um 11:58.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 2 Dezember 2006
Wandern Schwierigkeit: T6+ - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG   CH-AI 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Wildhaus ist mit ÖV oder mit PW (Parkplätze bei Gamplüt Talstation oder vorher) bequem erreichbar.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Zwinglipasshütte, die Tour ist jedoch auch gut in 1 Tag möglich

Der Girenspitz ist das Matterhorn des Alpsteins -  von der Chreialp gesehen ähnelt er in Form dem berühmten Original. Allerdings führen auf den äusserst selten bestiegenen Gipfel keine einfachen Routen; entweder sind es brüchige, ausgesetzte Grate oder furchteinflössende Grasanstiege. Seit kurzem führt eine gut eingerichtete Sportkletterroute durch die Südwand auf den Gipfel.
Aspiranten sollten mit brüchigem, ausgesetztem Gelände vertraut sein. Eine meiner heikelsten Touren in diesem Gelände.

Eine spannende, anspruchsvolle  Bergtour auf einen exklusiven Gipfel - und das Anfang Dezember!


Am Vorabend in der Dämmerung und im Mondesschein zum gemütlichen Winterraum der Zwinglipasshütte. Geruhsame Nacht, am nächsten Morgen erstmal zum wachwerden auf den Hüttenhügel "Ruchbüel".
Ein Umweg über die Eishöhle "Schneeloch" und mühsam zum Einstieg am Sockel der Südwand.

Vorerst über Schroffen und Bänder zur auffälligen, dreieckigen Steilplatte der Südwand (T5). Von dort an den Südostgrat hinaus und über einen steilen, dreieckigen Rasenhang (50°) zum eigentlichen Grat. Über diesen sehr ausgesetzt an brüchigen Felsen und Rasentritten zum Gipfel (T6 pur). Die Route ist kaum vernünftig absicherbar, die brüchigen Felsen ertragen kein Klemmaterial... ein Seil dient höchstens der psychologischen Sicherheit. Vor allem für den Abstieg ist ein Pickel ratsam, wir hatten keinen dabei, seilten aber auch ab.
Wir geniessen den luftigen, äusserst selten betretenen Gipfel, jedoch ist das Gipfelbuch (letzter Eintrag Sommer 05) nass. Toblerone ist noch genügend da!
Abseilen über "Toblerone" 6a in 3 mal 50 m aufs grosse Band unter der Südwand. Grausiger Seilverklemmer in der obersten, grasigen Länge, die leicht nach links (Aufstiegssinn) führt.

Über die Schrofen des Vorbaus  und die Chreialp in der Dämmerung nach Wildhaus zurück.

Tipp: Der sicherste, aber nicht einfachste Weg führt über "Toblerone" 6a in der Südwand. Abseilen und/oder aufsteigen über die Route (6a, 12 Sl, 5 Sl ab grossem Band)

Fotocredits: Chrigig und seine Spiegelreflex, herzlichen Dank!

Tourengänger: Alpin_Rise, Phur-Ri

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6+ S-
T6+ II
15 Okt 11
Girenspitz 2253m · tricky
T6
T6+ II
6 Sep 09
Girenspitz 2253 · perpetuum
WT4

Kommentare (7)


Kommentar hinzufügen

3614adrian hat gesagt: Steiler Zacken!
Gesendet am 28. August 2009 um 15:09
Abseilen ist wohl definitiv die bessere Variante. Obwohl eurer Seilverklemmer tönt auch unschön... Ein Adler sollte man sein.
Wie meinst du das mit mühsamer Zustieg durch das Schneeloch???

Gruss Adrian

Alpin_Rise Pro hat gesagt: RE:Steiler Zacken!
Gesendet am 28. August 2009 um 20:47
@ Adrian: Gratulation zu deinem Erfolg am Girenspitz!
Abseilen ist definitv die besser Variante. Ausser man ist seehr nervenstark. Adler wäre das schönste, sie sind auch oft in jener Gegend...
Das Schneeloch ist eine Höhle, die ganzjährig mit Schnee gefüllt ist. Nordöstlich vom Girenspitz, von da aus ist der Zustieg mühsamer als von der Chreialp.
G, Rise

danueggel hat gesagt: Topos Toblerone
Gesendet am 28. August 2009 um 15:17
Wo finde ich ein Topos für die Route Toblerone (Plaisir, SAC-Führer?)

Gruss
Daniel

Berglurch hat gesagt: Langsam wird der Girenspitz zum Modeberg
Gesendet am 28. August 2009 um 16:09
http://www.frank-nebbe.de/topos/girenspitz.pdf

hab mir aber sagen lassen, dass die Route im unteren Bereich nicht ganz einfach zu finden ist!

danueggel hat gesagt: RE:Langsam wird der Girenspitz zum Modeberg
Gesendet am 28. August 2009 um 16:55
Merci viumau !!!

Solange die Mode sich nur auf HIKR herumspricht, sollte der Ansturm noch erträglich sein...

Gruss
Daniel

Berglurch hat gesagt: RE:Langsam wird der Girenspitz zum Modeberg
Gesendet am 28. August 2009 um 17:03
Da hast du recht ;-)

viel Spass an der Toblerone!

Alpin_Rise Pro hat gesagt: RE:Langsam wird der Girenspitz zum Modeberg
Gesendet am 28. August 2009 um 20:44
Ich empfehle, die Toblerone erst ab der grossen Platte zu gehen. Ab da zwei kompakte Seillängen, nacher Steilstgras mit Felsen durchsetzt. Vorher ist die Route gesucht und wenig lohnend, das Gelände daneben mässig schwierig (T5 mit kurzen Felspassagen).
Viel Erfolg beim nächsten Versuch!
G, Rise


Kommentar hinzufügen»