Guajara (2718 m)


Publiziert von alpinos , 8. November 2009 um 18:38.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Santa Cruz de Tenerife
Tour Datum: 1 Oktober 2006
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 650 m
Strecke:Parador Nacional - Guajara-Pass - Guajara - u.z.
Unterkunftmöglichkeiten:Parador Nacional

Allgemeine Infos zu Teneriffa und eine Sammlung kleinerer Wanderungen unseres Urlaubs finden sich hier. Eine Karte mit den angegebenen Wanderwegen in der Caldera versteckt sich hier.
Noch eine Anmerkung: Fotos zu diesem Touren werden nachgereicht; damals hatten wir noch mit Dia-Filmen fotographiert; wir sind momentan dabei, diese zu digitalisieren. Sobald das geschehen ist, gibt hier die Fotos zu sehen.



Diese Tour führt vom Besucherzentrum Parador de Canadas del Teide auf den Guajara, einen Randberg der Caldera de las Canadas (Park-Weg Nr. 5). Der Weg ist unschwierig, verläuft aber teilweise über Lavafelder mit Geröll, Sand und Lavastaub. Lohnend ist die Tour wegen der Aussicht vom Gipfel auf die Insel und besonders auf den Teide, den man von hier in seiner ganzen Größe bewundern kann. Wir waren um 9 Uhr am Besucherzentrum um uns eine Karte des Parks abzuholen und ließen uns auch den Weg beschreiben - verlaufen haben wir uns trotzdem.

Die Tour. Vom Besucherzentrum verläuft der Weg zunächst durch rot-braune Lavefelder nach Süden direkt auf den Rand der Caldera zu. Nach ca. 30 min trifft man auf einem Fahrweg (Weg Nr. 4), dem man nun am Rand der Caldera entlang in östlicher Richtung folgt. Nachdem der Weg den Bergstock des Guajara umrundet hat, sollte einem das große Hinweisschild an der Abzweigung auffallen (ca. 30 min) - wenn man nicht von der Landschaft völlig eingenommen ist und vor lauter Staunen nicht auf den Weg achtet. [Falls man nach 1 h und ca. 2 km geradem Wegverlauf noch keine Abzweigung gefunden hat, dann ist man definitiv zu weit ;-) ]. Von dort geht es recht steil hinauf auf den Rand der Caldera (30 min). Hier trifft man auf den Weg Nr. 8, der nach Osten Richtung El Partillo verläuft. Nach weiteren 30 min durch Lavaasche und Geröll steht man auf dem Gipfel des Guajara dem Pico de Teide gegenüber, der sich majestätisch aus der Caldera erhebt und kann das atemberaubende Panorama der Insel genießen. Zum Abstieg wählten wir den gleichen Weg, da uns die Wegbeschreibung für den Westanstieg zu ungenau erschien.

Eine schöne Tour zur Gewöhnung an die Höhe und die Temperaturen. Auch das Panorama auf dem Gipfel ist es wert, man kann sich einen guten Überblick über die Caldera verschaffen; und die Vorfreude auf die Besteigung des Teide genießen.

Tourengänger: alpinos


Kommentar hinzufügen»