Roslenfirst im Herbst, mit viel Schnee


Publiziert von KraxelDani , 23. Oktober 2009 um 23:34.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:20 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:Brülisau - Pfannenstil - Plattenbödeli - Bollenwees - Saxerlücke - Roslenfirst und auf gleichem Weg wieder zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto nach cff logo Brülisau
Kartennummer:1:25'000: 1115 Säntis

Der Wintereinbruch ist nun nicht ausserordentlich früh, aber doch mit einer beachtlichen Schneemenge gekommen. Der Wetterbericht hat einen schönen und wieder wärmeren Tag versprochen, das war auch so, einzig die Wärme war nicht so direkt fühlbar.

Ab der Höhe von 1600 müM war ich dann doch überrascht von der grossen Schneemenge, so gab es eine wirklich strenge Schneewühlerei. Im oberen, flacheren Teil des Roslenfirsts war der Schnee etwas weggeblasen und darum weniger tief. Trotzdem begnügte ich mich mit dem Nebengipfel 2014 müM.

Immer wieder rumpelte es an den gegenüberliegenden Südhängen von Marwees und Hundstein, und Schneemassen donnerten zu Tal. Da verging mir die Lust auf andere Wege, insbesondere der Weg entlang des Fählensees wäre mir zu risikovoll gewesen.

Die Aussicht war grandios, die Mühen hatten sich gelohnt! Rückweg auf dem gleichen, kräftesparenden Weg, mit kurzem Besuch in der Bollenwees. Ausser bei der Bollenwees und im Plattenbödeli war mir den ganzen Tag kein Mensch begegnet.

Einmalig waren auch die Stimmungen am Fälensee, da er noch nicht gefroren war und sich darum die Winterlandschaft darin spiegelte.

Schwierigkeit:

Im Sommer wäre die Tour ein T3, gefühlt ein knappes T5, da ich bei dem Schnee die Route nicht mit Kind am Rücken machen würde. Ich geb ihr mal ein T4.

Einen herzlichen Dank auch dem Verkaufsvertreter, der mich als Autostopper trotz Umweg fast bis nach Hause chauffiert hat.


Unterwegs von 08:20 bis 16:20.
Tour im Alleingang.
Ausrüstung: wasserdichte Wanderschuhe, Gamaschen, Regenhose, 2 Paar Handschuhe (nachher beide nass)!

 

Sollte Dich diese Tourenbeschreibung zu einer Nachahmung animiert haben oder falls Du bei einer ähnlichen Begehung ein besonderes Erlebnis hattest, so freue ich mich auf ein Echo!
Sende mir eine Nachricht über hikr.org oder per
Mail.

Tourengänger: KraxelDani

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

Alpin_Rise Pro hat gesagt: Winterlicher Alpstein
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 00:29
Bezaubernde Fotos!
Gratuliere & Gruss, Rise

alpstein Pro hat gesagt: Die Schönheiten des Alpsteins
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 06:15
wie man sie besser nicht zeigen kann !!

Klasse Fotos ! Da wäre wohl jeder gerne dabei gewesen.

Grüße
Hanspeter

Seeger Pro hat gesagt: Traumwelten
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 18:43
Ciao Kraxeldani
Kaum zu glauben. Unten grün, oben weiss. Du entführst einem mit Text und einmaligen Bildern in eine Traumwelt. Einfühlsam.
Grazie e cari saluti
Andreas

ossi hat gesagt: RE:Traumwelten
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 18:48
Langweilig, sich zu wiederholen...trotzdem: Ausserordentlich schöne Bilderdokumentation!

KraxelDani hat gesagt: Schönheiten des Alpsteins
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 22:16
Herzlichen Dank für Eure Komplimente!

Allerdings musste diese Traumwelt auch verdient werden: Wenn sich im steilen Aufstieg die Schneeoberkante über der Hüfte befindet und man auf unsichtbaren schneebedeckten Felsplatten wieder einen halben Meter abwärts rutscht, dann ist das weniger traumhaft. Die obersten 400 Höhenmeter sind von der Anstrengung her mindestens doppelt zu zählen.

Aber eben, wenn das Wetter und Sicht stimmt, dann lohnt es sich alleweil!

Zudem fand ich es dann auch echt schwierig, die guten Fotos auszuwählen. Ich habs nicht geschafft, von den über hundert auf fünfzig zu kommen...

Und schliesslich auch einen Dank an meine liebe Frau, die mich einen freien Tag ohne Kinder ziehen liess.

alpstein Pro hat gesagt: RE:Schönheiten des Alpsteins
Gesendet am 25. Oktober 2009 um 09:01
Hallo Dani,

da hätte ich noch eine Frage. Sehe ich es richtig, dass Du von der Saxer Lücke weg direkt auf den Roslenfirst aufgestiegen bist und nicht den markierten Weg über die Roslenalp genommen hast ?

Grüße
Hanspeter

KraxelDani hat gesagt: RE:Schönheiten des Alpsteins
Gesendet am 25. Oktober 2009 um 19:27
Ja, genau, auf der Landeskarte 1:25'000 ist auch ein Weg eingezeichnet, gehört aber nicht zum Wanderwegnetz. Unten durch (via Roslenalp) wärs zu gefährlich gewesen wegen der Lawinen.
Gruss, Dani.

Ivo66 Pro hat gesagt:
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 22:23
Hallo Dani

...da muss ich mich einfach allen Gratulanten anschliessen: Hammerfotos! Da war einfach ein Profi am Werk.

und welch ein Kontrast zum Tessin: Ich hoffe, Du hast dort schöne Tage verbracht. Ob's wohl den einen oder anderen Tourenbericht gibt?

Herzliche Grüsse

Ivo und Lena

KraxelDani hat gesagt: RE: Tessin
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 22:31
ja wirklich ein Kontrast im Tessin, obwohl auch hier die Gipfel leicht überzuckert sind.

Ich bleibe noch eine Woche. Mit dieser super Wetterprognose macht das Arbeiten im Wald Spass! Morgen wirds eine Wanderung geben, allerdings bin ich schon sehr müde, da kommt die Winterzeitumstellung gerade richtig.

Gruss, Dani.

Fenek hat gesagt: mein Senf...
Gesendet am 24. Oktober 2009 um 22:25
Gratulation auch von mir zu deinem "freien" Tag. Das sind Bergsteiger Highlights. Der Bericht und die Fotos sind 1A!!

Runner Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. September 2010 um 18:56
ich werde mir nun endlich eigene Schneeschuhe kaufen...


Kommentar hinzufügen»