Pendón (1545m), Sierra de Guadarrama


Publiziert von Tef Pro , 15. Oktober 2009 um 19:02.

Region: Welt » Spanien » Madrid
Tour Datum:26 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Madrid gibt es mit dem Auto 2 Möglichkeiten: 1. über Colmenar Viejo nach Miraflores und von dort nach Bustarviejo 2. Der N1 Richtung Burgos folgen, Ausfahrt Cabanillas, dann die M-631 nach Bustarviejo.
Kartennummer:Kartennummer: von "La Tienda Verde" das Blatt "Sierra Norte"

Die Berge der Sierra de Guadarrama sind sozusagen die Hausberge der Madrilenen. Am bekanntesten dabei sind wohl bei Manzanares die wunderschönen Felsformationen von La Pedriza und der Parque Natural de Peñalara mit dem gleichnamigen, höchsten Gipfel.
Unser heutiges Gipfelziel, welches wir ja bereits einmal besucht haben, liegt etwas weiter nördlich beim1222 Meter hoch gelegenen Bergdorf Bustarviejo.
Auch heute waren wir wieder spät dran, als wir hinter dem Friedhof von Bustarviejo (auf der M-631 kurz vorm Ortsende rechts ab) starteten. Wir nahmen nicht den breiten Forstweg direkt vom Friedhof, sondern stiegen etwas weiter hinten mehr oder wenig weglos (vereinzelte Steinmanndl sieht man überall) direkt auf, bis wir zum breiten Rücken kamen.
Hier geht es nach rechts leicht ansteigend bergauf, merhmals kreuzen wir den Feldweg. Links drüben sieht man den Gipfelkopf des Pendón. Wir queren leicht nach links hinüber zum Sattel unterhalb des Gipfels.
Hier folgen wir einer Pfadspur nach links, die eine Weile auf gleicher Höhe entlang führt.
Wir verlassen sie nach etwa 10 Minuten und steigen nach rechts über Wiese, Gestrüpp und Granitplatten Richtung Gipfel auf.
Durch eine kleine, unschwierige Rinne erreichen wir das Gipfelplateau. Der höchste Punkt mit Markierung ist noch ein Stückchen links. Schön ist der Blick hinaus Richtung Madrid auf der einen Seite, hinab nach Bustarviejo und dem Mondalindo  von der anderen Seite.
Nach kurzer Pause stiegen wir auf gleichem Wege wieder ab.
Hier ist die Karte dazu
 

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»