Valle Maira - Schitouren und kulinarische Genüsse (2)


Publiziert von goppa , 13. Oktober 2009 um 02:58.

Region: Welt » Italien » Piemont
Tour Datum:24 März 2009
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1260 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von Tolosano 1500m
Kartennummer:IGC N.7 Valli Maira Grana Stura

Unser 2. Tourentag: Marmora Runde = M. Pelvo - P. Sibolet - M. Tibert - P. Tempesta - Pta. la Piovosa

Diese Schitourenrunde haben wir in einem Führer (italienisch) entdeckt, der in unserer Pension Ceaglio in Vernetti aufliegt. Und wir haben sofort Feuer gefangen, obwohl die Ausrichtung der Abfahrten für die aktuellen Verhältnisse nicht so ideal war. Wir hofften auf sonniges warmes Wetter, damit waren alle Bedenken zerstreut.

Wieder ein üppiges Frühstück bevor wir aufbrechen und nach zwei Fehlversuchen endlich die richtige Zufahrt über Marmora, Arata nach Tolosano 1502m  finden. Als wir aufbrechen, ziehen weit im Norden schon erste Wetterwolken auf. Wir halten uns an die hoch schneebedeckte Straße, die für die Bikefreunde - das Gebiet hier muß wunderbar zum biken sein - gut mit Steigung und Entfernung beschildert ist und Richtung Colle d' Esischie führt. Bei den Almhütten von Gias Lauset 1984m lassen wir den Lärchenwald hinter uns, zweigen links ab und fellen die Hänge Richtung Sibolet aufwärts.
Die ersten von uns streben ziemlich direkt SO dem M. Pelvo 2555m zu. Nördlich von uns sehen wir anfangs noch den 2415m hohen B.c. dell'Oliveto, bis es einnebelt und ein beißend kalter Schneesturm aufzieht. Sicht gleich null - unsere 3-er Gruppe vermummt sich und nützt die Zeit für eine Jause. Als wir schon überlegen, trotz der schlechten Sicht weiter abzufahren, reißt der Sturm die Wolken auf und wir sehen 200 Meter höher unsere Kameraden hinüberqueren zum P. Sibolet 2582m. Rasch steigen wir auf und erreichen sie beim Colle Sibolet auf 2532m.
Der Sturm reißt richtige Trichter und Furchen in die Schneedecke als wir den Grat hinüberqueren und zum heutigen höchsten Punkt, dem P. Tempesta 2679m aufsteigen. Die enormen Windverfrachtungen lassen die Abfahrt zum C.le Intarsie und den Aufstieg zum M. Tibert nicht zu, weshalb wir umdisponieren, was natürlich die Meinungsvielfalt unserer Gruppe herausfordert. Trotzdem einigen wir uns auf die Abfahrt über den windgepreßten harten Schneerücken im Westen, der mit einem steilen Hang nördlich hinüberführt zur Scharte vor dem letzten Ziel P.ta la Piovosa 2601m. Eiskalter Wind, ich habe einen abgebrochenen Schistock - behelfsmäßig von Charly mit dem Leatherman repariert, Gerald hat Probleme mit seiner Schibindung, die unvorhergesehen auslöst...
Es ist auf der ganzen Runde in ca 2500m Höhe über den Grat und die vier Gipfel dermaßen stürmisch und kalt, daß wir vom Gipfel ohne Verzug SW ins windgeschützte Combe Oliveto abfahren. Hier auf der Alm Gr. dell' Oliveto 2042m wärmt uns die Sonne wieder etwas auf, Freude und Übermut kehren zurück und wir kurven im engen Tal mal im Frühjahrssulz, dann im nordseitigen Pulver - dazwischen Plätteleschnee oh we - hinunter zur Aufstiegsspur von heute früh.

Am Abend hatten wir natürlich riesigen Hunger - und auch etwas Durst, das siebengängige piemontesische Menü kam da gerade recht!



Tourengänger: goppa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

bulbiferum Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Oktober 2009 um 10:33
Hallo Goppa

Unsere Admins haben sich schon mehrmals dahin geäussert, dass sie aus diversen Gründen, solche Kurzberichte nicht haben wollen. Ich persönlich mag sie auch nicht. Sie sind meiner Meinung der Qualität dieser Seite nicht förderlich.

Ich finde es sehr schade, dass gerade du der du sonst immer gute und informative Berichte schreibst, dich zu einem solchen Kurzbericht hinreissen lässt. Könnte man diesen Bericht nicht einfach an den Ersten hängen?

Natürlich könnte man argumentieren, alle anderen Berichte die ich schreibe, sind sehr gut, was soll jetzt die Kritik an einem Kurzbericht. Das Problem ist, wie soll man dann gegenüber den Autoren aller anderen Kurzberichte argumentieren, die unweigerlich folgen werden?

Viele Grüsse, Bulbiferum

goppa hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Oktober 2009 um 21:42
Servus! Danke für dein Interesse - aber wie Noemi bemerkt hat, ich habe die Zeit übersehen und mußte wegen dringendem Schlafbedürfnis plötzlich ins Bett. Aber der Bericht folgt selbstverständlich, hatte leider schon veröffentlicht, sonst wäre es ja kein Problem gewesen.
Liebe Grüße
Toni

bulbiferum Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Oktober 2009 um 22:04
Hallo Toni
Dass du den Bericht mitten in der Nacht veröffentlicht hast, habe ich erst nach Noemi's Kommentar bemerkt. Aber du siehst, deine Berichte werden sehr schnell gelesen :-)

Liebe Grüsse, Markus

nadirazur hat gesagt: Vielleicht ...
Gesendet am 13. Oktober 2009 um 11:13
... kommt ja noch was ... 2h58 ist wohl etwas spät geworden :)) ... Bin aber ganz Deiner Meinung Markus ... man kann ja 2 Tage als Dauer angeben, das ist doch kein Problem ...

LG, Noemi

goppa hat gesagt: RE:Vielleicht ...
Gesendet am 13. Oktober 2009 um 21:37
wie recht du hast
Danke,
Toni


Kommentar hinzufügen»