Tour über den Lisegrat


Publiziert von Elju , 8. Oktober 2009 um 21:14.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 5 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-AR   CH-SG 
Aufstieg: 1625 m
Strecke:Wasserauen-Seealpsee-Meglisalp-Rotsteinpass-Lisegrat-Säntis

In Wasserauen gestart bin ich diese steile, geteerte Strasse zum Seealpsee gelaufen. Das letzte mal als ich da durchgelaufen bin war ich noch in der Schule und der Weg war endlos lang. Umso erstaunter war ich, als ich nach 30 min schon vor dem See stand. Halb um den See gelaufen geht ein Weg in den Wald rein und in der Felswand ein guter Pfad hoch zur Meglisalp. Kurz vor der Meglisalp gehe ich direkt zum "Spitzigstein " und von dort zum Rotsteinpass. Nach einer kurzen Pause gehe ich weiter über den Lisengrat. Der ist nicht schwer, weil er sehr gut abgesichert ist mit Drahtseilen und Stufen, aber Höhenangst sollte man definitiv keine haben :-)  und am Wochenende ist dies sicher auch nicht zu empfehlen ;-)
 
Auf dem Säntis habe ich mich für die Gondelbahn entschieden, meinen Knien zu liebe und das Wetter war auch nicht mehr so sicher. Aber erst nach einem köstlichen Apfelflade vom "alte Sänits". Ich war total überrascht wie wenig Leute unterwegs waren, denn ich kenne den Alpstein nur mit Massen von Leuten :-) jetzt habe ich lediglich etwa 10 Personen getroffen :-)))


Tourengänger: Elju

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6- II
21 Jul 13
Säntis from Wasserauen · Stijn
T2
T5 II
T6 III
13 Jun 09
Hors d’œuvre · Berglurch

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

KraxelDani hat gesagt: Unterwasser oder Wasserauen...
Gesendet am 8. Oktober 2009 um 21:19
Ich würd mal sagen, Du bist in Wasserauen und nicht in Unterwasser gestartet, sonst hättest Du in der ersten halben Stunde zum Seealpsee doch einiges geleistet!
Gruss, (Kraxel-)Dani.

Elju hat gesagt:
Gesendet am 9. Oktober 2009 um 00:11
Wasser ist nicht gleich Wasser ;-)
Stimmt natürlich, den Fehler hast du aber schnell bemerkt, war mein Bericht doch gerade mal 5 Minuten auf dem Netzt ;-)


Kommentar hinzufügen»