Le Grand Lac (2282m) und Clos d'Ane (2443m)


Publiziert von Tef Pro , 7. Oktober 2009 um 20:04.

Region: Welt » Frankreich » Hautes Alpes - Dauphiné
Tour Datum:16 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Aufstieg: 750 m
Abstieg: 750 m
Strecke:Le Pont de l'Alpe - Alpe du Lauzet - Grand Lac - Clos d'Ane - Torrent du Rif - Alpe du Lauzet
Zufahrt zum Ausgangspunkt:N91, Briançon - Col du Lauzet, Parkplatz direkt an der Straße bei Le Lauzet / Le Pont de l'Alpe
Kartennummer:A6 - Écrins, Rando éditiones 1:50000

Nördlich des Ecrins-Massivs erstreckt sich das Vallée de Guisane, beginnend in Briançon bis zum Col du Lautaret.
Ist es rund um Briançon recht dicht besiedelt und mit Skigebieten bestückt, wird es zum Paß hin immer einsamer. Nach Norden erstreckt sich ein weitläufiges Wandergebiet.
An diesem Tag war das Wetter ziemlich schlecht, trotzdem wollten wir uns ein wenig bewegen. So suchten wir uns eine kleine, landschaftsmäßig sehr abwechslungsreiche Rundtour heraus. Bei schönem Wetter ließe sich hier noch einiges mehr tun und auch einige Gipfelchen besuchen.
Wir starteten direkt beim Parkplatz an der Straße parallel am Bach entlang bergan, dabei kann man die Kurven des Forstweges ein, zweimal auf einem Pfad abkürzen. Links stürzt der Bach in einem kleinen Wasserfall zu Tale. Nach der kurzen Steilstufe bringt uns der breite Weg ins weitläufige Almgebiet Alpe du Lauzet.
Links sieht man zu Füßen des markannten Roche Robert das Refuge Halte Roche Robert, vor uns öffnen sich in Y-Form zwei Täler.
Von rechts werden wir später wieder herab kommen, nun wenden wir uns erstmal nach links und folgen dem Bachlauf des Torrent du Plan Chevalier.
Im Talschluß muß nun eine Steilstufe überwunden werden. Zunächst geht es in Serpentinen empor, zuletzt durch eine felsige Rinne mit Versicherungen aufwärts zu einem kleinen Sattel. Dahinter liegt wunderschön der Grand Lac.
Da es regnet, brauchen wir für unsere Pause einen Unterschlupf. Und tatsächlich sehen wir links an den Felsen eine kleine Höhle, zu der wir nun hinüberqueren. So können wir im Trockenen sitzen und haben gleichzeitig einen schönen Blick auf den See.
Direkt vom Sattel führen uns Pfadspuren rechts hinauf zum Clos d'Ane, dem höchsten Punkt unserer Tour. Sehr schön ist von hier der Tiefblick auf den See.
Wir wenden uns nach Osten und steigen ins Nachbartal des Torrent du Rif ab. Weite Grasflächen, umgeben von Felsen prägen die Landschaft, die vom Neuschnee angezuckerten Berge sind in Wolken gehüllt.
Unten am Bach angekommen, folgen wir diesem nach Süden. Wir kommen in ein felsiges Tal, danach geht es in Serpentinen hinab zur Alpe du Lauzet, wo wir wieder auf den Aufstiegsweg stoßen.

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»