Mittaghorn ( 3143 m )


Publiziert von Razerback , 5. Oktober 2009 um 16:23.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 3 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1343 m
Abstieg: 1343 m
Strecke:Talstation Chalbermatten - Plattjen - Mittaghorn - Plattjen - Talstation Chalbermatten
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Saas Fee per PW oder Postauto
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Saas Fee per PW oder Postauto
Unterkunftmöglichkeiten:X möglichkeiten in Saas Fee

Anlässlich meiner Herbstferien in Sass Fee hatte ich mir schon lange vorgenommen das Mittaghorn zu besteigen. Jeden Tag sah ich von unserer Ferienwohnung aus wie die Sonne langsam am Mittaghorn erwachte. Eigentlich wollte ich den Klettersteig mit meinem Junior machen. Jedoch konnte ich ihn für dieses vorhaben nicht richtig begeistern.
Da habe ich mich entschlossen die eigentliche Abstiegsroute auch für den Aufstieg zu machen. Da die Bahn auf Plattjen ihren Betrieb schon seit einer Woche eingestellt hatte war die Route auch schön Menschenlos und ruhig.
Um 07.00 startete ich bei der Station Chalbermatten. Es gibt da verschiedene Aufstiegsvarianten die man machen kann. Die eine zieht sich lange eine Waldstrasse hoch dafür ohne gross Höhenmeter zu gewinnen. Die andere ist dafür ziemlich direkt, dafür geht es flott den Berg hoch. Schnell kommt man zum Vernissage Berghaus Plattjen wo man sich in der Saison wahrscheinlich gut verpflegen könnte. Aber eigentlich möchte ich meine ruhe in den Bergen so dass es mich nicht störte dass die Türen geschlossen waren. Dafür tummelten sich in nicht weiter ferne Gämsen oder Junge Steinböcke die auch wie ich die ruhe genossen. Sie starrten mich an als sei ich ein Geist, fragend was macht denn der da die Bahn ist doch geschlossen ☺
Nun bist zur Bergstation Plattjen geht’s nicht mehr lange und da machte ich dann auch eine kleine Trinkpause bevor es denn doch relativ steilen Hang zum Mittaghorn rauf ging. Beim Aufstieg bis Plattjen hat man immer die Mischabellkette im Rücken. Immer wieder schön wenn man sieht wie der Tag in den Bergen erwacht und die Sonne langsam die Kronen der Gipfel wach küsst. Nach der kleinen Trinkpause machte ich mich nun auf den Weg Richtung Mittaghorn. Für solche die nicht aufs Mittaghorn möchten geht der Weg den Hang entlang weiter bis zu Brittaniahütte. Wobei dieser Weg wegen Steinschlages geschlossen war. Unbedingt vorher im Tourismusbüro in Saas Fee nachfragen. Mann könnte diese Tour auch via Felskinn mit oder ohne Bahn – Brittaniahütte – Heidefriedhof - Plattjen machen.
Die Aussicht auf dem Gipfel ist super. Sieht man doch die ganze Mischabellkette, den Mattmarksee Richtung Montemoropass. Auf der anderen Seite reicht die sicht vom Stellihorn bis Weissmies, Lagginhorn,Fletschhorn,Jägihorn usw. Da könnte man eine ganze weile aufzählen. Kommt dazu dass ich auch noch nicht ganz alle kenne ;-) Leider ☺
Ich genoss den Gipfel eine ganze weile bevor ich mich wieder auf den Abstieg machte. Schön wäre es gewesen wenn ich noch den Egginer 3366 m angehängt hätte. Doch für heute sollte es reichen, wartete doch meine Fam. unten auf mich die wollten auf die Spielbodenalp um noch die letzten hungrigen Murmeli zu füttern.

Tour alleine aber vom Wild beobachtet ☺
 
 

Tourengänger: Razerback

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 I WS
18 Jul 05
Klettersteig Mittaghorn · Marcof
T4
T3+
12 Jul 13
Mittaghorn 3143 m · basodino
T4
2 Aug 12
Das Mittagshorn · Lightning
T4 WS+
16 Jul 12
Klettersteig Mittaghorn 3143m · KlaasP

Kommentar hinzufügen»