Säntis aus dem Toggenburg


Publiziert von sirius , 2. Oktober 2009 um 17:11.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:11 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG   CH-AR 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Kartennummer:LK 1115 Säntis (1:25'000)

Morgens früh auf der Anfahrt nach Unterwasser und zum Parkplatz Laui sah das Wetter noch sehr gut aus. Die hell leuchtende Venus im Osten hat mich auf dem ganzen Weg begleitet. Leider war dann aber die Gipfelpartie, der Lisengrat und der Rotsteinpass komplett in Wolken gehüllt. Die Sichtweite betrug teilweise gar nur etwa 5m. Zum Glück hatte ich eine warme Kopfbedeckung und Handschuhe dabei.
Ich habe mir fest vorgenommen zumindest einen Teil dieser Tour bei besserem Wetter zu wiederholen
.

Laui - Thurwis - Chlus - Chlingen - Tierwis - Säntis (T2, Schlussanstieg T3+)

(7:00 - 11:20) Die Tour startete auf Asphalt bis Thurwis. Dort folgte ich nicht dem Wegweiser rechts hoch nach Tierwis, sondern ging gerade aus auf dem alten Weg direkt nach Chlus. Der Weg verläuft dann links des Hundstein und des Spitzbergli zuerst steil und dann oben auf dem Karrenfeld flach Richtung Tierwis. Danach wirds dann ein wenig anspruchsvoller. Ab Höhe "Stütze 2" der Säntisbahn tauchte ich dann in die Wolkendecke ein. Das Gratstück oben ist gut gesichert, im Nebel hat man keine Ahnung wie weit es runter geht. Im Tunnel oben nahm ich dann die Wendel-Treppe und erlebte dann den Schock den wahrscheinlich viele Säntis-Wanderer schon erlebt haben. Türe auf - und dann stehen sie da in Schlarpen vor dem Souvenir-Stand!

Säntis - Lisengrat - Rotsteinpass (T3)

(12:30 - 13:30) Trotz des Wetters wagte ich mich auf den Lisengrat. Auch hier sah ich höchstens 5m weit. Dafür war ich schneller beim Rotsteinpass, so ganz ohne "Aussicht geniessen". Im Berggasthaus gabs dafür einen "Kaffee crème" zum Aufwärmen.

Rotsteinpass - Flis-Schafboden - Langenbüel - Thurwis - Laui (T2)

(13:50 - 15:00) Nichts hielt mich dann länger hier oben, es ging runter im Jogging-Schritt. Kurz vor Schafboden weitete sich dann die Sicht auf. Nach dem kleinen Frust in der Höhe musste ich mich wohl ein wenig abreagieren. Ich konnte nicht mehr langsamer und "rollte" den ganzen Weg bis zurück nach Laui im lockeren Laufschritt.

Tourengänger: sirius

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
T3
16 Sep 07
Säntis 2502m · Schlumpf
T3+
T3
1 Sep 07
Lisengrat · ferraril
T4+ I
6 Jun 15
Altmann · Urs

Kommentar hinzufügen»