Arbeitstag in Windgällenhütte und meine erste Rockclimbing


Publiziert von nobana , 29. September 2009 um 19:56.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:25 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 3 Tage
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:bis Golzern Talstation mit dem Postauto/ Auto dann mit dem Seilbahn bis Golzern

Das Wochenende war etwas besonders. Ich beteiligte mich als Gast bei AACZ (Der Akademische Alpen-Club Zürich) an der Putzenaktion bei der Umgebung ihrer Clubhütte-Windgällenhütte. 

Wir, sieben Crew waren am Freitag Abend von der Hüttenwarterin Annina herzlich begrüsst und das Abendessen war serviert. In Juni dieses Sommer verbrachte ich schon einen Abend in der Hütte und ich bewunderte dieses Mal auch Anninas Kochkunst.

Nächsten Morgen ging es los, alle mit den dicken Handschuhe und die singende Männer mit den Schaufeln und ein Paar riesigen Weissensäcke für die Helikopter. Unsere Aufgabe war die versteckten alten Dosen und Betons auszugraben. Die Temperatur war angenehm für die Arbeit und auch natürlich für die Wanderer, die immer mehr bei uns vorbeilaufen. Ein paar Wanderer versteckten nicht ihre Neugier und fragten was wir machen. An die Frage des freundlichen Herrn antwortete meine Kollegin ernsthaft dass wir Archäologinnen sind. Laut des Berichtes einer japanischen Zeitung sind die Schätze bei der Windgällenhütte vergrabt und mit dieser Hinweise kamen wir hierher. Sein verirrtes Gesicht war aufgelöst als er hinter uns den Berg von den zerbrochenen Betons sah. Wir konnten nicht aufhören zu lachen. Nach der Arbeit waren wir von Annina und Wissi gelobt und alle waren glücklich.

Am Sonntag stand ich vor Hausblock wo man von der Hütte in 20 min erreichen kann. Es war meine erste Stunde für die Rockclimbing. Ich kletterte mit der Anweisung von den erfahrenen Clubmitgliedern und ich glaube dass ich ab jetzt mit dieser Disziplin viel zu tun bekomme. Mir gefiel es.

So ein tolles Wochenende, viel gearbeitet und viel gelacht. Wir waren von Annina und Wissi super gut besorgt. Die AACZ ist eine gesellige, lässige und internationale Gruppe mit den netten und motivierten Bergsteigern und ich sehe dass die aktive Mitgliedern miteinander sehr verbunden sind. Sie trainieren gemeinsam in der Kletternhalle und machen fast jedes Wochenende Skitouren in Winter. In diesen Sommer führten einige Mitgliedern selber Expeditionen in Ausland durch während die andere schwierigen 4000er in der Schweiz bestiegen. Respekt.

Tourengänger: nobana

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS- III
8 Jul 16
Gross Windgällen 3187m · Bergamotte
T3 ZS+ IV
T5- II
27 Jul 09
Chli Windgällen · MaeNi
T2
26 Okt 08
Maderanertal Sonnseite · halux
SS+

Kommentar hinzufügen»