Wissmilen 2483 m und Spitzmeilen 2501 m


Publiziert von marc1317 , 27. September 2009 um 23:18. Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:27 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Strecke:Maschgenkamm - Wissmilenpass - Wissmilen - Spitzmeilen - Spitzmeilenhütte - Maschgenpass
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Autobahn in Richtung Flums und dann weiter mit Postbus oder PKW nach Flumserberg. Dort kostenlose Parkplätze von 7 Uhr morgen bis 2 Uhr nachts LSB - Billet kostet 28 CHF ( Hin und retour )
Unterkunftmöglichkeiten:Spitzmeilenhütte SAC

Langer Marsch mit nettem Finale...

Besonders des Spitzmeilen wegen, zog es mich bereits zum zweitem Mal in dieser Woche ins Gallener Ländle.

Also zogen runmountains und Ich gegen 10 Uhr los Richtung Maschgenkamm. Bis hierauf fährt eine LSB ab Flumserberg.

In eintönigem T1 - Gelände geht es nun erstmal eine Zeit in Richtung Spitzmeilenhütte. Wir wählten allerdings den direkten Weg und kürzten kurz vor der Hütte in einen steilen Grashang ab. Von hier ab wurde es dann steiler und steiniger - bis wir dann auf dem Wissmilenpass angekommen waren.

Von hier geht es über einen teils breiteren Grad in ein paar Auf - und Abschwüngen auf den Gipfel des Wissmilen 2483 m. Es sei gesagt, dass der Grat von unten betrachtet länger ausschaut als er tatsächlich ist, man benötigt vom Wissmilenpass bis zum Einstieg am Spitzmeilen nur etwa 30 min.! Was ich allerdings nicht ganz nachvollziehen kann, dass von vielen die auch die Tour Spitzmeilen - Wissmilen oder umgekehrt gegangen sind abgesehen von der II-er Kletterei am Spitzmeilen, die Tour mit T2 bewertet wurde?! joe ´s und auch meiner bescheidenen Meinung ist der Grat vom Wissmilenpass zum Spitzmeilen mindestens eine T3, an manchen Stellen wohl eher eine T4. So ergibt sich dann auch die Gesamtbewertung von T4...

Die angesprochene Kletterei am Spitzmeilen ist einfach, wenig ausgesetzt, nur wie immer gilt : man sollte nicht loslassen ;)... Ehrensache natürlich auch, dass man die Fixseile und Ketten nur im Abstieg benutzt hat ( im Aufstieg doch eher störend und genussraubend ).

Nach ausgiebiger Gipfelrast wählten wir den Abstieg via Spitzmeilenhütte, wo uns schon von weitem der Duft von frischen Bratwürsten in die Nase stieg. Eine musste dann schliesslich auch dran glauben ;)


Tour mit Sophie runmountains

Tourengänger: runmountains, marc1317

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»