Schönberg Valorsch Steg - eine Rundtour


Publiziert von goppa , 15. September 2009 um 23:42.

Region: Welt » Liechtenstein
Tour Datum:15 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: FL 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 790 m
Strecke:Steg-Bergle-Schönberg-Guschg-Valorsch-Steg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vaduz-Triesenberg-Steg
Kartennummer:Wanderkarte FL oder SLK 1136 Drei Schwestern

Eigentlich wollte ich auf den Gamsgrat, aber in Steg kommt mir der Alpabtrieb entgegen. Also disponiere ich um. Parke das Auto auf 1300m, und bin zu Fuß schneller oben bei der Abzweigung 1370m, links hinauf aufs Bergle.
Der Föhn sorgt heute für klare Sicht, immer wieder gibt es schöne Ausblicke auf Alvier, Säntis oder hinüber nach Osten zum Ochsenkopf und Gamsgrat oder südlich hinein ins bergumrahmte Valünatal mit Naafkopf, Grauspitz und Falknis.
Von der Alp auf 1721m quere ich hinüber zu den Bergleköpf wo der Blick steil hinuntergeht zur einzigartigen Häuserrunde von Gross-Steg. Von hier Aufstieg auf 1880m, wo ich wieder auf den Wanderweg treffe und unterhalb der Drei Kapuziner hinüber auf den Schönberg 2104m. Heute mal ohne Schi! Beim Gipfelaufstieg treffe ich auf die sportliche Liechtensteinerin Conny. Kalt bläst der Föhn hier am Gipfel, die Gipfelrast fällt kurz aus.
Ich wähle den Rückweg übers Valorsch. Auf geradem Weg - aber weglos - die Almwiesen hinunter bis 1860m, wo ein Steig hinunterführt zur Alp Guschg. Durchs Sautobel führt mein Steig erst hinab Richtung Valorschbach, dann hinaus zur Hinter-Valorsch. Nun den Schotterweg, es geht immer etwas auf und ab, zum "Pilzlen" manchmal auch in den Wald, über Mittler- und Vordervalorsch bis Gross-Steg und zum Auto.

790 Hm Aufstieg mit Fotopausen 2:10 Stunden
890 Hm Abstieg und integrierte 100 Hm durch das auf und ab von Hinter- bis Vordervalorsch 2:30 Stunden

Tourengänger: goppa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T4+
WT2
17 Feb 13
Auf zum Schönberg! · ossi86
L
7 Dez 13
Schönberg · a1
L
19 Jan 10
Skitour Schönberg · shino

Kommentar hinzufügen»