Spitzmeilen und bunte Steine


Publiziert von xamde , 15. September 2009 um 19:49.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:12 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Spitzmeilengruppe   CH-GL 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:32 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Walener See, Flums, Tannenbodenalp (1400m)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Walener See, Flums, Tannenbodenalp (1400m)
Unterkunftmöglichkeiten:Tannenbodenalp: Hotel Cristal (sehr freundlicher Wirt). Unterwegs: Spitzmeilenhütte (2087m)

Der erste Teil von Tannenbodenalp nach Maschgenkamm war nicht so schön wie erhofft, vor allem vom Seebensee aufwärst gehts nur unter der Seilbahn rauf. Maschgenkamm bis Leist war schön. Den Schleichweg von Hoch Gamatsch bis zum Wissmilenpass haben wir wegen Nebel nicht gefunden und sind auf dem normalen Weg weiter. Die Hütte ist modern und gemütlich. Am nächsten Morgen Spitzmeilen über die südliche Flanke, zum raufklettern oben an der Gabelung rechts. Dort oben waren auch ca. 10jährige Kinder, soo schwer ist es also nicht. Sehr schön dann der Weg zum Wissmeilen und vor allem die Farbenpracht der Steine vom Wissmeilen über den Grat runter. Unterhalb des Wissmeilen schöner Rastplatz. Dann über Alp Fursch talwärts, hier unten wird der Weg eher belanglos.

Fazit: Der schönste Teil ist unterhalb des Wissmeilen, die ersten Stücke Auf- und Abstieg kann man sich eigentlich sparen. Vielleicht mit Seilbahn-Nutzung eine prächtige Tagestour.

Tourengänger: xamde

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Gemse hat gesagt: Seebensee
Gesendet am 16. März 2011 um 13:25
Hallo xamde,

Bei Deinen Wegepunkten ist Dir ein Fehler unterlaufen.
Der Seebensee liegt in Österreich im Mieminger Gebirge.
Die Seen bei Seeben sind der Gossee, der Heusee und der Schwarzsee.
Ich bitte eine Wegepunkte deshalb nochmals zu korrigieren.

lg Karl

xamde hat gesagt: RE:Seebensee
Gesendet am 10. April 2011 um 18:27
Danke, habs repariert.


Kommentar hinzufügen»