Endlich höher als Mt. Fuji, Bishorn 4153m


Publiziert von nobana , 22. September 2009 um 19:42.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:27 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   CH-UR   J 
Zeitbedarf: 5 Tage
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Turtmann-Gruben
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Zinal

,,Es ist höchste Zeit, einen höheren Berg zu besteigen als Mt. Fuji 3776m, auf den ich im August 1999 gestanden habe", dachte ich und fasste einen Entschluss - plötzlich am Ende der Sommersaison des vergangenen Jahres - und wusste genau, was ich zu unternehmen hatte. Aber: Die Wanderschule begleitet mich hier in der Schweiz nicht höher als Mt. Fuji... später bekam ich zu wissen, dass Barrhorn 3610m gerade knapp unterhalb von Mt. Fuji tatsächlich der höchste Trekkingberg in Europa ist.

Daher ging ich so vor:
Ich nahm am 27./28. Juni 2009 an einem Hochtourkurs bei SAC teil, das auf dem Tiefengletscher bei der Albert-Heim-Hütte stattfand. Die notwendigen Grundlagen waren somit vermittelt und dann ging es los. Ich recherchierte im Internet nach den zahlreichen Angeboten der verschiedenen Bergschulen und entschied mich für eine 5-tägige Bergtour ,,Gletschertrekking Barrhorn-Bishorn" - ein Angebot der Bergschule Uri. Das war genau das Richtige für mich: 5 Tage lang in den Bergen sein, ohen Benutzung einer Seilbahn und Uebernachtungen in Hütten nicht in Hotels. Das Angebot gefiel mir.

Hier ist das Programm von Gletschertrekking Barrhorn-Bisthorn 27.-31.Juli 2009

Tag1: Gruben 1818m - Turtmannhütte 2519m (+700m/ -0)
Tag2: Turtmannhütte - Barrhorn 3610m (+1100m/ -1100m)
Tag3: Turtmannhütte-Brunegg/TurtmannGletscher-Cabane de Tracuit 3256m(+900/ -200)
Tag4: Cabane de Tracuit-Bishorn 4153m-Cabane du Petit Mountet 2142m(+1100/ -2200)
Tag5: Cabane du Petit Mountet - Zinal (+0/ -500m)

Doch bevor ich höher als Mt. Fuji stehen durfte, musste ich mich mit dem Steigeisengehen vertraut machen. Der Hüttenweg nach Cabane de Tracuit war zwar nicht lang, aber da ich es nicht gewohnt war, auf dem steilen Gletscherhang zu laufen, musste ich Schritt für Schritt sehr konzentrieren. Ich dachte an nichts, ich zählte nur: ,,ein zwei, ein zwei..." Und auch an dem ersehnten Gipfeltag verhielt es sich kaum anderes. Der Hang war zwar nicht so steil, aber locker war es nicht für mich, auf Schnee zu laufen. Ich zählte nur wieder ,,ein zwei, ein zwei...". Doch dann: Am 30. Juli um 10:00 Uhr stand ich auf dem Gipfel Bishorn! Der starke Wind wehte. Ich musste mich gut zudecken. Aber es war so wunderbares traumhaftes Wetter und die gigantische Landschaft hat mich beherrscht. Das Panorama auf dieser Höhe war einfach bezaubernd.

Ich stand endlich höher als Mt. Fuji. Nun habe ich ein weiteres Stückchen der schweizerischen Bergwelt erkundet, die ich nach meinen Wanderungen und Trekkingtouren besser kenne als die Berge meines Heimatlandes Japan. Die Sommersaison geht zu Ende und ich spiele mit dem Gedanken, nächstes Jahr in den japanischen Bergen zu trekken...



Tourengänger: nobana

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Baldy und Conny Pro hat gesagt: gratuliere
Gesendet am 23. September 2009 um 08:47
hi Nobana, gratuliere zu Deinem ersten 4000er. Ich kann Dir versichern es ist abslout ansteckend. Noch viele schöne Touren
Gruss Angelo


Kommentar hinzufügen»