Parseierspitze


Publiziert von Wazi , 13. September 2009 um 19:09.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Lechtaler Alpen
Tour Datum:11 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2000 m
Abstieg: 2000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über den Arlbergpass nach grins in richtung schwimmbad und dort das auto abstellen
Unterkunftmöglichkeiten:Augsburger Hütte

Wir sind gegen 9 uhr von Grins aus zur Augsburgerhütte losgelaufen, der Aufstieg zur Hütte dauerte ca. 3 stunden. Der weg ist sehr schön hier und da mal paar steilere stellen drinne aber sonst ganz angenehm zu laufen. Nach einer 1 stündigen mittagspause sind wir aufgebrochen mit dem ziel auf die Parseierspitze zu gehn. Wir sind dan über den Gatschkopf 2945m aufgestiegen nach 2 stunden waren wir am gipfelkreuz angekommen und haben kurz pausiert. Danach ging es über das Parseierjoch hinunter zum fuße der Parseierspitze wo wir über ein kleines Schneefeld gehen mussten. Am einstieg angekommen kamen uns 2 andere Bergsteiger entgegen und gaben uns den Rat die Stöcke unten zu lassen da es nur eine Kraxlerei ist. Gesagt getan der Aufstig hat es ganz schön insich da es nur auf alle viere vorwärts geht. Der weg ist mit roten Punkten gut gekennzeichnet. Es ist aufjedenfall ratsam ein Helm mit zunehmen da es sehr Steinschlagefärtet ist und eine Sicherungsmöglichkeit währe auch nicht schlecht da es auch sher steil ist.  Auf dem Gipfel angekommen haben wir uns erstmal im Gipfelbuch eingetragen und haben eine große pause gemacht und dann ging es wieder zum abstieg. Nach dem wir wieder an dem Schneefeld angekommen sind haben wir unsere Stöcke genommen und sind über die Gasilschlucht abgestiegen. Die Schlucht ist überwiegend mit Seilen und Leitern gut gesichert. das leszte stück schötterfed hat es nochmal insich da es sehr steil ist. Wenn man sich zeitlässt kann an das stück auch angenehm meistern. gegen 20 uhr ging es in die Augsburger Hütte zum essen und schlafen. Am 2 tag sind wir wieder nach Grins abgestiegen und dan mit dem Auto zurück in die Heimat.

Tourengänger: Wazi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»